Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Umckaloabo/Pelargonienwurzel – Pelargonii sidoides radix

Anzeige
Geschrieben von 2011-09-16
Zuletzt aktualisiert am 2014-09-1818.09.2014
Umckaloabo/Pelargonienwurzel – Pelargonii sidoides radix

Pflanzliche Hilfe bei Infektionen

Die Umckaloabowurzel wird in der medizinischen Literatur gelegentlich auch Pelargonienwurzel genannt, im nachfolgenden Text wird aber an der gängigen Bezeichnung festgehalten: Umckaloabo. Es handelt sich hierbei um die Wurzel der Kapland-Pelargonie (Pelargonium sidoides). Der Wirkstoff gehört zu den populärsten pflanzlichen Arzneimitteln in Deutschland.

Der medizinische Wirkstoff der Umckaloabo sind Extrakte aus ihrer knolligen Wurzel, die Pelargonium-Extrakte. Sie sollen aktivierend auf das Immunsystem wirken. Dank ihrer schleimlösenden Wirkung und ihrer Effekte gegen Bakterien und Viren können sie besonders bei Infektionen der Atemwege und im Hals-Nasen-Ohrenbereich hilfreich sein, bei Mandel- und Nasennebenhöhlenentzündungen, Bronchitis und entzünden Nasen- und Rachenschleimhäuten.

Auf einen Blick:

Umckaloabowurzel/Pelargonienwurzel

  • Wirkt: zusammenziehend, gegen Krankheitskeime (Bakterien, Viren), positiv auf das Immunsystem, schleimlösend
  • Kann eingesetzt werden bei: akuten und dauerhaften sowie wiederkehrenden Infektionen der Atemwege und des Hals-Nasen-Ohrenbereichs

Inhaltsstoffe der Umckaloabowurzel

Umckaloabo enthält einen wertvollen Mix aus Inhaltsstoffen, die im Zusammenspiel für die Gesundheitseffekte der Pflanze verantwortlich sind. Eine einzelne wirksamkeitsbestimmende Komponente scheint es nicht zu geben, die positiven Effekte des Wirkstoffs gehen offensichtlich vom Gesamtkomplex aus.

Die Umckaloabowurzel enthält zirka 9% Catechingerbstoffe und Vorstufen davon. Gerbstoffe sind vor allem für die zusammenziehende Wirkung verantwortlich. Weiterhin enthält die Wurzel wertvolle Flavonoide, Cumarine, Polysterole und ätherische Öle. Zusammen entfalten diese Stoffe ihre Wirkung, die vor allem bei akuter und chronischer Bronchitis zum Tragen kommt, außerdem bei Erkältungen und zur Behandlung von Infektionen.

Wirkung von Umckaloabo bei Husten und Bronchitis

Natürlicher Infektblocker

Was der Stamm der Zulu schon lange wusste und schließlich von einem einstig lungenkranken Briten von Südafrika in die Welt getragen wurde, konnten in jüngerer Zeit Studien mit über 1.500 Probanden belegen.

Etwa 90% aller Testpersonen (und ihre betreuenden Ärzte), die an akuten oder dauerhaften Infekten der Atemwege oder des Hals-Nasen-Ohrenbereiches litten, bescheinigten dem Extrakt eine gute bis sehr gute Wirkung gegen ihre Beschwerden (Quellen zu diesen Studien: Haidvogel et al. 1996; König 1995).
Diese Wirkungen wurden auch im Labor eingehend untersucht. Dabei fiel den Forschern vor allem auf, dass die Wurzel gegen eine Vielzahl von Bakterien wirksam ist. Die Medizin unterteilt Bakterien in zwei Gruppen: grampositive und gramnegative Bakterien.

Die meisten Pflanzen wirken lediglich gegen eine der beiden Gruppen – die Umckaloabowurzel hingegen nützt gegen beide: Eine Wirkeigenschaft, die möglicherweise erklärt, warum Umckaloabo bei akuten wie dauerhaften Infektionen gleichermaßen helfen kann.
Ein weiterer Grund hierfür ist, dass die Inhaltsstoffe das Immunsystem in Alarmbereitschaft versetzen und damit zu erhöhter Leistung animieren. Sie aktivieren vor allem die sogenannten Makrophagen. Makrophagen („Fresszellen") erkennen Krankheitserreger, attackieren diese und fressen sie anschließend auf. Dieser Vorgang wird auch als Phargozytose bezeichnet.

Zusätzlich zu den Wirkungen auf das Immunsystem können sie festsitzenden Bronchialschleim lösen. Der gesamte Bronchialstammbaum ist überzogen mit mikroskopisch kleinen Härchen, die ungewollte Fremdstoffe aus den Lungen heraustransportieren. Der Extrakt der Umckaloabowurzel aktiviert die Tätigkeit dieser Flimmerhärchen und beschleunigt dadurch den Abtransport von Bronchialschleim. 

Umckaloabo

Anzeige

Anwendung und Dosierung von Umckaloabo

Hinweise zu Anwendung und Dosierung der Umckaloabo als Hausmittel, z.B. als Tee oder als Tinktur, liegen noch nicht vor. Daher muss von einer Eigenanwendung abgeraten werden. Bitte verwenden Sie die üblichen Handelspräparate.

Umckaloabo

Risiken und Nebenwirkungen

Bitte beachten Sie: Bei gleichzeitiger Anwendung von Cumarinabkömmlingen wurde jedoch eine Verstärkung der blutgerinnungshemmenden Wirkung beobachtet.

Außerdem sollte die Anwendung des Wirkstoffs bei Kindern unter zwölf Jahren vermieden werden. Welche Auswirkungen Umckaloabo auf Ungeborene oder Säuglinge besitzt, die gestillt werden, ist noch nicht bekannt. Sollte eine Anwendung in Erwägung gezogen werden, ist die Konsultation eines Arztes angeraten.

Nicht angewendet werden sollten die Extrakte bei erhöhter Blutungsneigung und schweren Leber- und Nierenerkrankungen.
Bitte dosieren Sie die Präparate wie in der Packungsbeilage angegeben bzw. wenden Sie die Dosierung an, die Ihr behandelnder Arzt verordnet hat.
Fertigarzneimittel
Umckaloabo ist als Fertigarzneimittel in Form von Tropfen, Sirup und Filmtabletten erhältlich. Außerdem erhalten Sie den Wirkstoff in getrockneter Form in Ihrer Apotheke.

Umckaloabo wirkt aufgrund seiner zusammenziehenden, schleimlösenden und immunsystemstärkenden Effekte sowie wegen der nachgewiesenen Wirkung gegen Krankheitskeime erwiesenermaßen bei akuten und dauerhaften oder wiederkehrenden (chronischen) Infektionen, besonders der Atemwege und im Hals-Nasen-Ohrenbereich.

In der südafrikanischen Volksmedizin wird Umckaloabo gegen Durchfall, Entzündungen der Nasennebenhöhlen, unregelmäßige oder übermäßige Regelblutungen und Leberkrankheiten verwendet.

Quellen:
  • Haidvogl M, Schuster R, Heger M: Akute Bronchitis im Kindesalter. Multizentrische-Studie zur Wirksamkeit und Verträglichkeit des Phytotherapeutikums Umckaloabo. In: Zeitschrift für Phytotherapie, 1996; 17: 300-313
  • König I: Naturnahe Atemwegstherapie: Von der Umckloabo-Droge zur Therapie von Atemwegsinfektionen. In: Therapiewoche, 1995; 19: 1123-1126

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.

Anzeige
   Präparate mit dieser Heilpflanze:
* Hinweis
Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.