Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Schlüsselblumenblüten – Primulae flos cum calyce

Anzeige
Geschrieben von 2011-02-08
Zuletzt aktualisiert am 2014-11-2424.11.2014
Schlüsselblumenblüten – Primulae flos cum calyce

Milder Wirkstoff bei Husten

Die medizinischen Wirkstoffe der Schlüsselblume sind ihre Blüten mitsamt der charakteristischen Kelchblätter (Schlüsselblumenblüten) sowie ihre Wurzel (Primelwurzel).

Weltweit gibt es über 500 Schlüsselblumenarten, von denen sich aber nur zwei Spezies für den Einsatz als Heilpflanze eignen, dies sind Primula veris und Primus elatior. Schlüsselblumenblüten wirken nachweislich sanft auf entzündete Atemwege und regen diese dazu an, dünnflüssiges Bronchialsekret zu bilden. Festsitzender Schleim wird gelöst und kann anschließend leichter abgehustet werden. Die Schlüsselblüme hat sich als Heilpflanze bei Katarrhen der Luftwege bewährt und kann immer dann verwendet werden, wenn Schleim gelöst werden muss. Sie findet daher bei fiebrigen Erkältungen mit Schnupfnase, Nasennebenhöhlenentzündungen, bei Altershusten und Raucherhusten Einsatz.

Der Wirkstoff besitzt zudem eine milde Wirkung und eignet sich in einer geringen Dosierung sowohl für Erwachsene als auch zum Einsatz bei Kindern ab 4 Jahren. Zur Dosierung sollte jedoch vor der Anwendung Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden.

Auf einen Blick:

Schlüsselblumenblüten

  • Wirken: schleimlösend, auswurffördernd
  • Können eingesetzt werden: bei entzündeten Atemwegen mit Husten

Inhaltsstoffe der Schlüsselblumenblüten

Schlüsselblumenblüten enthalten vor allem in ihren Kelchblättern Saponine, die die Atemwege nachweislich dazu anregen dünnflüssiges Bronchialsekret zu bilden. Durch die Effekte der wertvollen Pflanzenstoffe wird Schleim in Nasennebenhöhlen und Bronchien verflüssigt, der nachfolgend abfließt bzw. abgehustet werden kann. Diese Wirkung wird zusätzlich durch Flavonoide unterstützt, die entzündungshemmend und leicht krampflösend wirken. Außerdem finden sich in den Blüten Karatinoide und ätherische Öle.

Wirkung bei entzündeten Atemwegen

Schleimlösend bei festsitzendem Husten

Die milde schleimlösende Wirkung der Schlüsselblumen geht wie erwähnt auf zwei Inhaltstoffgruppen zurück: Saponine und Flavonoide.

Der Saponingehalt in den Schlüsselblumenblüten ist mit einem Anteil von etwa 2% relativ gering. Dafür schont der Wirkstoff den Magen. Darum sind die Blüten für Kinder und für Personen mit empfindlichem Magen gut geeignet.

Saponine bilden zusammen mit Wasser Schaum. Das bedeutet, dass sie dazu in der Lage sind Oberflächenspannungen zu mindern. Innerlich angewandt reizen Schlüsselblumenblüten Schleimhäute mild, sodass in Folge reflektorisch (durch Reflexe) dünnflüssiges Sekret in den Atemwegen gebildet wird. Dieser Vorgang ist besonders bei festsitzendem Bronchialschleim von Bedeutung. Der Schleim wird durch das Bronchialsekret verflüssigt und kann leichter abgehustet werden.

Neben den Saponinen enthalten Schlüsselblumenblüten bis zu 3% Flavonoide. Diese Inhaltsstoffe wirken unterstützend auf die Effekte der Saponine. Flavonoide wirken ganz allgemein leicht entkrampfend und bekämpfen Bakterien. 

Schlüsselblumenblüten

Anzeige

Anwendung und Dosierung der Schlüsselblumenblüten

Schlüsselblumentee

Bei entzündeten Atemwegen ist ein Schlüsselblumentee gut geeignet. Dieser Tee ist vor allem in der Kinderheilkunde beliebt. Überbrühen Sie einen Teelöffel (1,3 g) der getrockneten und zerkleinerten Schlüsselblumenblüten mit einer Tasse (150 ml) heißem Wassers. Seihen Sie die Blüten nach 5 Minuten ab.

Dosierung

Trinken Sie bis zu drei Tassen Schlüsselblumentee täglich.

Schlüsselblumenblüten

Risiken und Nebenwirkungen

Bitte beachten Sie: Risiken und Nebenwirkungen sind bei der Anwendung von bestimmungsgemäßen Dosen (3 g) der Schlüsselblumenblüten nicht bekannt.

Bei Überdosierungen kann es zu Magenbeschwerden und Übelkeit kommen.

Nicht angewendet werden dürfen Schlüsselblumenblüten bei bekannten Allergien gegen Primeln und Primelgewächse.

Untersuchungen bei Schwangeren und Stillenden Frauen liegen derzeit noch nicht vor. Daher sollte während dieser Zeit auf die Anwendung von Schlüsselblumenblüten verzichtet werden, ebenso bei Kindern unter 4 Jahren.

Bitte dosieren Sie die Präparate wie in der Packungsbeilage angegeben bzw. wenden Sie die Dosierung an, die Ihr behandelnder Arzt verordnet hat.

Fertigarzneimittel

Extrakte aus Schlüsselblumenblüten sind als Fertigarzneimittel bisher nicht als Monopräparat erhältlich. In Kombination mit anderen Wirkstoffen wird sie bei einem Medikament für Erkältungskrankheiten (Husten mit zähflüssigem Schleim) verwendet. Zudem können Sie den Wirkstoff in getrockneter Form in Ihrer Apotheke erwerben.

Schlüsselblumenblüten wirken mild gegen entzündete Atemwege. Wegen ihres geringen Saponingehaltes eignen sie sich auch zum Einsatz bei Kindern.

In der Volksmedizin werden Schlüsselblumenblüten bei Angstzuständen, Schlaflosigkeit, gegen Herzschwäche, Nervenschmerzen, Gliederzittern, Gicht und Rheuma eingesetzt.

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.

Anzeige
   Präparate mit dieser Heilpflanze:
* Hinweis
Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.

News zu Schlüsselblume – Primula veris/Primula elatior

In unserem Sammelkalender für den Monat April sehen Sie auf einen Blick, welche heimischen Kräuter Heilpflanzen in den Wäldern und auf den Feldern und Wiesen in diesem Monat reif sind zur Ernte. Es ist wichtig, dass Sie nur jene Pflanz...