Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Sägepalmenfrüchte – Sabal fructus

Anzeige
Geschrieben von Dr. rer. medic. Nadine Berling-Aumann , Ökotrophologin
Zuletzt aktualisiert am 25.08.2014
Sägepalmenfrüchte – Sabal fructus

Wirksame Früchte bei Prostatavergrößerung

Die medizinischen Wirkstoffe der Sägepalme (Sabal serrulata/Serenoa repens) sind ihre Früchte. Sie enthalten einen Fettsäuremix, der nachweislich bei gutartiger Prostatavergrößerung helfen kann.

Die Prostata, auch Vorsteherdrüse genannt, liegt an der Blase des Mannes an und mündet in den Anfangsbereich der Harnröhre. Mit zunehmendem Alter vergrößert sich die Düse oftmals und führt zu unangenehmen Beschwerden wie verzögertem oder schmerzhaftem Wasserlassen. In der medizinischen Fachsprache nennt man dies benigne Prostatahyperplasie, kurz BPH.

Eine Rückbildung der Prostatavergrößerung können die Früchte der Sägepalme zwar nicht bewirken, durchaus aber die Symptome lindern und eine weitere Gewebezunahme hemmen.

Auf einen Blick:

Sägepalmenfrüchte

  • Wirken: hemmend auf die männlichen Sexualhormone, einschränkend auf den Flüssigkeitsübertritt aus dem Blut ins Gewebe, abdichtend auf geschädigte Venenwände, entzündungshemmend, gegen Gewebevermehrung, gegen Harnstauung
  • Können eingesetzt werden: bei gutartiger Prostatavergrößerung (Stadium I bis II)

Inhaltsstoffe der Sägepalmenfrüchte

Die Früchte der Sägepalme enthalten Fettsäuren, veresterte Fettsäuren und Fettalkohole. Außerdem enthalten sie Phytosterole und Zuckerverbindungen (wasserunlösliche Polysaccharide). Das wichtigste Phytosterol ist das sogenannte β-Sitosterol.

Einen einzelnen wirksamkeitsbestimmenden Inhaltsstoff haben Sägepalmenfrüchte nicht, wobei die Hemmung der Produktion der männlichen Sexualhormone und die Verminderung des Gewebewachstums der Vorsteherdrüse auf die Fettabkömmlinge zurück gehen. Alle weiteren Wirkungen ergeben sich aus dem Zusammenspiel der Inhaltsstoffe.

Anwendung bei gutartiger Prostatavergrößerung (BPH)

Milde und effektive Wirkung bei Langzeitanwendung

Die gutartige Prostatavergrößerung (BPH) wird in drei Stadien eingeteilt: Stadium I heißt auch Reizstadium. Während dieser Phase ist die Vorsteherdrüse bereits vergrößert, was sich vor allem durch einen abgeschwächten Harnstrahl bemerkbar macht. Auch treten häufig Harndrang während des Tages und der Nacht auf. In Stadium II ist die Drüse bereits oft so stark angewachsen, dass sie den Durchmesser der Harnröhre verkleinert. Da in diesem Stadium die Blase oft nicht mehr vollständig entleert werden kann, nennt man es auch Restharnstadium. Zusätzlich zu vermindertem Harnstrahl und Harndrang stellt sich nun ein weiteres Symptom ein: Der Toilettengang verschafft weniger Entlastung, da sich unmittelbar danach erneuter Harndrang einstellt.

Ist das dritte Stadium erreicht, spricht man vom Dekompensationsstadium, weil es bei übervoller Blase zum unwillkürlichen Harnabgang kommen kann. Es ist aber auch das komplette Gegenteil möglich. Trotz übervoller Blase kommen nur ein paar Tropfen Urin aus der Harnblase heraus. Hier hilft nur noch ein Katheter, um den Harn herauszulassen. Diese Maßnahme ist wichtig, da sich der Urin bis zu den Nieren zurück stauen kann und so langfristig eine Niereninsuffizienz droht. Eine operative Verkleinerung der Vorsteherdrüse ist daher in diesem Stadium meist unumgänglich.

Sägepalmenfrüchte sind in der Lage, die auftretenden Beschwerden zu lindern.

Zum einen kann der Wirkstoff der Heilpflanze die weitere Zunahme der Prostatavergrößerung positiv beeinflussen und das Wachstum durch die eingeschränkte Produktion von männlichen Sexualhormonen vermindern. Vor allem Testosteron, das als Hormon viele Prozesse des männlichen körpers reguliert, wird gehemmt und in das deutlich schwächere Androstandiol umgewandelt.

Aber die Sägepalmenfrüchte haben noch weitere Wirkungen. Sie können entzündungsauslösende Hormone, die sogenannten Prostaglandine und andere Hormone, die auf die Gewebe wirken, unschädlich machen, weswegen der Harnstauung durch die Prostata entgegen gewirkt werden kann.

Sägepalmenfrüchte

Anzeige

Darreichungsform und Dosierung

Sägepalmenfrüchte werden üblicherweise als Medikamente in Form von Fertigpräparaten eingenommen. Als getrockneter Wirkstoff, etwa zur Teeherstellung, sind sie in der Apotheke nicht erhältlich.

Die Einnahme des Sägepalmenfrüchte-Extraktes ist für eine langfristige Anwendung (bis zu 9 Monaten) geeignet. Der Effekt setzt meist einige Wochen nach Anwendungsbeginn ein.

 
Sägepalmenfrüchte

Risiken und Nebenwirkungen

Bitte beachten Sie: Risiken und Nebenwirkungen sind bei der Anwendung von bestimmungsgemäßen Dosen (Tagesdosis 1 bis 2 g) nicht bekannt.

In seltenen Fällen wurden bei Anwendung der Arzneimittel Magenbeschwerden berichtet. Wegen der Wirkung auf die Hormonbildung sollte bei bösartigen Erkrankungen wie Prostatakrebs vor der Einnahme der Präparate außerdem ein Arzt konsultiert werden.

Bitte dosieren Sie die Präparate wie in der Packungsbeilage angegeben bzw. wenden Sie die Dosierung an, die Ihr behandelnder Arzt verordnet hat.

Fertigarzneimittel

Extrakt aus Sägepalmenfrüchten ist als fertige Arzneimittel in Form von Kapseln erhältlich (Mittel gegen Blasenfunktionsstörungen und gutartige Prostatavergrößerung). Weiterhin ist der Wirkstoff in Kombination mit anderen Heilpflanzen als Kapseln, Tropfen und Lösung zum Einnehmen verfügbar.

Die Früchte der Sägepalme enthalten wertvolles fettes Öl, Zuckerverbindungen und Phytosterole. Diese Inhaltstoffe verbessern nachweislich Beschwerden beim Wasserlassen bei Männern mit vergrößerter Vorsteherdrüse in Stadium I und II (von drei Stadien). Darüber hinaus kann der Wirkstoff dazu beitragen, dass sich die Drüse nicht weiter vergrößert und Entzündungen eingedämmt werden.

In der Volksmedizin werden Sägepalmenfrüchte gegen Blasen- und Hodenentzündungen, Bettnässen, Entzündungen der Brustdrüsen, Atemwegentzündungen, gegen Impotenz und zur Steigerung der Libido sowie bei Ekzemen eingesetzt.

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.

Anzeige
   Präparate mit dieser Heilpflanze:
* Hinweis
Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.