Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anzeige

Echinacea pallida Kraut (Blassfarbenes Sonnehutkraut) - Echinaceae pallidae herba

Anzeige
Geschrieben von Dr. rer. medic. Nadine Berling-Aumann , Ökotrophologin
Zuletzt aktualisiert am 08.07.2014
Echinacea pallida Kraut (Blassfarbenes Sonnehutkraut) - Echinaceae pallidae herba

Das Kraut des Echinacea pallida (Blassfarbener Sonnenhut oder auch Prärie-Igelkopf) wurde und wird in den Vereinigten Staaten sowie inzwischen auch in Deutschland unter anderem zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt. 

Anders als beim Purpurfarbenen Sonnenhut gelang es bei seinem blassen Verwandten jedoch bis heute nicht, die Wirksamkeit eindeutig nachzuweisen. Zwar liegen Hinweise für die Wirksamkeit des Krautes vor, die das Immunsystem anregen können, die Beweislage ist jedoch nicht ausreichend. Vor allem um Patienten und Verbraucher zu schützen, entschied die Kommission E des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte bereits 1992, dass eine therapeutische Anwendung mit Echinacea pallida Kraut nicht zu vertreten ist. Die Kommission kam zu diesem Schluss, weil das Nutzen-Risiko Verhältnis als negativ bewertet wurde.

Auf einen Blick:

Echinacea pallida Kraut

  • Wirkt: möglicherweise immunstimulierend
  • Kann eingesetzt werden zur: volksmedizinischen Behandlung bei grippalen Infekten/Erkältungen

Inhaltsstoffe des Echinacea pallida Krauts

Dennoch enthält das Kraut des Blassfarbenen Sonnenhuts, eine ganze Reihe von Inhaltsstoffen, die sich im Detail von denen der Blassfarbenen Sonnenhutwurzel unterscheiden können. Es enthält neben Flavonoiden (besonders Rutin), Kaffeesäurederivate, Alkamide und ätherische Öle.

Wichtig für die immunstimulierende Wirkung sind vor allem Zuckerverbindungen, Polysaccaride, die in der Wurzel verkommen, jedoch im Kraut fehlen. Dies könnte ein Hinweis für eine geringere Wirksamkeit gegenüber der Wurzel darstellen.

Echinacea pallida Kraut

Darreichungsform und Dosierung

Das Kraut sollte nur im frischen Zustand eingesetzt werden. Dies ist möglich wenn Sie die Pflanze im Garten züchten.

Tee

Ein volksmedizinisches Hausmittel zur Stärkung des Immunsystems ist ein Tee aus dem Echinacea pallida Kraut. Nehmen Sie hierzu 2 Esslöffel der frisch geernteten, gewaschenen und geschnittenen oberirdischen Pflanze (vor allem Blüten) und übergießen Sie das Kraut mit 250 ml siedend heißem Wasser. Lassen Sie den Tee 10 Minuten lang zugedeckt stehen und filtrieren Sie dann das Kraut durch ein Teesieb ab.

Dosierung

Trinken Sie den Tee 2 bis 3-mal täglich für einen begrenzten Zeitraum von maximal 8 Wochen.

Echinacea pallida Kraut
Anzeige

Risiken und Nebenwirkungen

Bitte beachten Sie die Anwendungsbeschränkungen der Wurzel des Echinacea pallida (Blassfarbenen Sonnenhutwurzel). Sie überschneiden sich mit denen des Krautes.

Fertigarzneimittel

Blassfarbene Sonnenhutkraut-Extrakte sind als Fertigarzneimittel aufgrund fehlender Wirksamkeitsnachweise nicht erhältlich.

In der Volksmedizin wird das Kraut des Blassfarbenen Sonnenhuts zur unterstützenden Therapie bei grippalen Infekten verwendet.

Quellen:
  • Bauer R, Juric K, Puhlmann J, Wagner H: Immunologische in vivo und in vitro Untersuchungen mit Echinacea-Extrakten. In: Arzneimittel Forschung; 1988, 38: 276-281
  • Bauer R: Neues von „immunmodulierenden Drogen“ und „Drogen mit antiallergischer und antiinflammatorischer Wirkung“. In: Zeitschrift für Phytotherapie; 1993, 14: 23-24

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.

News zu Echinacea pallida - Blassfarbener Sonnenhut

Bei Erkältungen wird als Naturheilmittel oft Sonnenhut empfohlen. Die Wissenschaft konnte die abwehrstärkende Wirkung bereits belegen. Neue Studien zeigen jetzt, dass sich die Pflanze mit den schönen Blüten positiv auf die Leistun...