Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anzeige

Vanille gegen Hunger auf Süßes

Anzeige
Geschrieben von Redaktion
Zuletzt aktualisiert am 10.10.2011

Eigentlich hat man seine Ernährung gerade mal ganz gut in den Griff bekommen, aber ab und zu überfällt einen plötzlich doch der Heißhunger auf Süßigkeiten und man kann nicht widerstehen. Kennen Sie das auch? Wenn man gerade bemüht ist, das Gewicht etwas in den Griff zu bekommen, ist das besonders ärgerlich. Versuchen Sie es mit einem Trick: Riechen Sie zwischendurch öfters an Vanillepulver, einer Vanillestange oder Vanille-Aroma und Sie haben gute Chancen, dass Ihr Hunger auf Süßes sich in Grenzen hält.

 

Diese Wirkung beruht nach einer Londoner Studie darauf, dass durch das süßliche Aroma der Vanille die Ausschüttung des Botenstoffes Serotonin durch unser Gehirn angeregt wird. Serotonin ist der Botenstoff, der in unserem Körper erzeugt wird, um ein Sättigungsgefühl zu bewirken. Hoher Serotoninspiegel im Blut signalisiert also: Du brauchst keinen Hunger zu haben. Bei besonders hartnäckigen Fällen und medizinische Diäten werden von Übergewichtigen deshalb manchmal Vanille-Duftpflaster verwendet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Endlich ist der ersehnte Urlaub da und man freut sich auf Entspannung und schöne Tage, da macht einem manchmal lästiges und unangenehmes Sodbrennen einen Strich durch die Rechnung.

Haben Sie gewusst, dass Studien in den USA der Avocado eine beruhigende Wirkung nachgewiesen haben? Familien, in denen oft eine gereizte Stimmung herrscht, haben weitaus harmonischer zusammengelebt, wenn jeder täglich eine rohe Avocado gegessen hat.