Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anzeige

Vanille – sinnlich, lecker und gesund

Anzeige
Geschrieben von Redaktion
Zuletzt aktualisiert am 06.11.2013

Allein das Wort „Vanille" schmeichelt der Seele. Es weckt die leckersten Assoziationen – und sorgt für behagliche Bauchgefühle. Wie kaum ein anderes Aroma hat die Vanille Küche, Parfümindustrie, Apotheke und Aromatherapie erobert – zu Recht! Sie hat nämlich nicht nur die Eigenschaft, Speisen unnachahmlich zu würzen, sondern wird mit ihren Inhaltsstoffen und ätherischen Ölen auch zu heilenden Zwecken eingesetzt und kann Körper und Geist sanft beeinflussen. Die Farbe Gelb verbinden wir übrigens nur deshalb mit Vanille, weil vanillehaltige Produkte durch Eigelb oder künstliche Speisefarbe uns diese Färbung seit eh und je vermitteln. 

Vanille
Geschichte Icon

Geschichte und
Herstellung der Vanille

Eigentlich müsste die Vanille als Zier- und Nutzpflanze ihren festen Platz auf unseren Fensterbänken haben, denn tatsächlich gehört sie zur Gattung der Orchideengewächse. Ihre sehr kräftigen Blätter sind leuchtend grün und die Farbe der Blüten reicht von fast Weiß bis zu sattem Gelb. Doch auch wenn man eine Vanille hin und wieder als Blumentopfpflanze im Handel findet, so kann man neben dem hübschen Anblick kaum einen Nutzen aus ihr ziehen: Die Herstellung des Gewürzes Vanille ist äußerst aufwändig und geschieht dort, wo die Pflanze heimisch ist und in großen Plantagen kultiviert wird: in Madagaskar, Mexiko, Mittelamerika, auf La Réunion und einigen anderen Inseln. Vanille zählt zu den wertvollsten Gewürzen der Welt und wird im Preis nur noch von Safran übertroffen.

Lesen Sie sich schlau über die 
Geschichte und Herstellung der Vanille.

Vanille
Geschichte Icon

Traditionelle Anwendung
als Heilpflanze

Es waren die Azteken, die als Erste die Inhaltsstoffe der Vanille zu gesundheitlichen Zwecken nutzten, doch mittlerweile haben sich die Vanilleschoten und ihr ätherisches Öl überall auf der Welt als Heilmittel durchgesetzt. Von wohltuender, stimmungsaufhellender Wirkung bei Stress und Depressionen über aphrodisierende Effekte und die Bekämpfung von Übelkeit und Menstruationsbeschwerden bis hin zu pilztötenden und entzündungshemmenden Eigenschaften reichen die Einsatzmöglichkeiten.

Hier erfahren Sie mehr über die
Heilwirkung der Vanille.

Vanille
Geschichte Icon

Echte Vanille in
der Küche

Ungeschlagen ist die Vanille auch in der Welt der Süßspeisen: Welche Kindheit wurde nicht von Vanillepudding und Vanilleeis geprägt und wie blass wären viele andere Desserts, Müslis oder Joghurts ohne ihr besonderes Aroma? Doch hier gilt es, die wertvolle Vanille vom weit verbreiteten und günstigen Ersatzstoff Vanillin zu unterscheiden und nach Möglichkeit auf den Einsatz von echter Vanille zu achten.

Was Sie mit echter Vanille in der Küche Feines zaubern können, lesen Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren:

Was bestimmt eine gute Qualität der Heilpflanzen - von der Sammlung oder vom Anbau über die Ernte bis zur Trocknung und Lagerung und zur Weiterverarbeitung?

Ab und zu einen Saunabesuch im Rahmen eines Wellnesswochenendes lässt so manchen schon einen wohlighen Schauer über den Rücken laufen und kann nicht nur für...