Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Der eigene Kräutergarten: Heilpflanzen auf Balkon und Fensterbank ziehen

Anzeige
Geschrieben von 2013-04-17
Zuletzt aktualisiert am 2013-05-1414.05.2013

Frisches Gemüse und frische Kräuter im eigenen Garten sind etwas Herrliches. Zu sehen, wie die Pflanzen heranwachsen ganz ohne chemischen Dünger und Pflanzenschutz. Das eigene frische Grün am Abend im lecker knackigen Salat zu servieren...das Selbergärtnern bereichert das Leben ungemein!

Doch nicht jeder hat die Zeit oder den Platz, eigene Beete anzulegen und zu pflegen. Doch auch in einem Reihenhaus in der Stadt, in der Mietwohnung oder im kleinen WG-Zimmer lässt sich ein kleiner Kräutergarten anlegen. Hochwachsende Erbsen oder Blumenkohl lassen sich darin natürlich nicht kultivieren, aber so manche leckere und gesunde Pflanze wächst auch auf einem kleinen Balkon. Aber Kräuter fühlen sich nicht nur auf dem Balkon wohl, richtig ausgewählt und gepflegt, wachsen essbare und heilsame Nutzpflanzen auch wunderbar auf der Fensterbank.

Im Lauf weniger Wochen kann man so ein kleines Herbarium heranwachsen sehen. Und was könnte bequemer sein, als sich beim Anrichten des Salates ganz einfach aus den Kräutertöpfen auf der Fensterbank zu bedienen? Wagen Sie doch einen Versuch: Sie werden die Gärtnerei im Kleinen lieben!

Der kleine Topfgarten auf dem Balkon

Nur ein paar Quadratmeter luftige Balkonfläche genügen, um eine bunte Vielfalt an Nutzpflanzen heranzuziehen. In Blumenkästen, Töpfen und Kübeln können gesunde Gemüse und würzige Kräuter wachsen.

Mehr zu dem Kleinen Topfgarten auf dem Balkon.

Der Kräutergarten auf der Fensterbank

Ein warmes Plätzchen in der Küche oder im Esszimmer ist ideal, um hinter der Fensterscheibe Kräuter großzuziehen. Beim Kochen lässt sich dann ganz bequem damit würzen und dekorieren.

Mehr zu dem Kräutergarten auf der Fensterbank.

Tipps zum Konservieren von Kräutern

Frisch sind sie am besten, doch wenn die Kräuter reichlich wachsen, dann kann man sie ernten und konservieren, um auch nach der Erntesaison noch darauf zurückgreifen zu können. Auch als Mitbringsel und kleines Gastgeschenk eignen sich diese eingelegten Kräuter ganz wunderbar.

Mehr zu den Tipps zum Konservieren von Kräutern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Bio-Garten, in dem die Kräfte und kleinen Tricks der Natur genutzt und geschickt angewendet werden, hat es nicht nötig, dass ihm mit Chemie ins...

Blüten und Blätter als essbare Komponente für den Teller verleiht Ihrem Menü nicht nur einen besonderen Geschmack, sondern steigert auch den Nährwert. Bedenken Sie, dass...