Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Anfällig für Pilzinfektionen? Versuchen Sie Brottrunk!

Anzeige
Geschrieben von Redaktion
Zuletzt aktualisiert am 10.10.2011

Ob Darmpilz, Scheidenpilz oder Fußpilz – manche Menschen scheinen Pilzinfektionen regelrecht anzuziehen. Eine langfristige Kur mit Brottrunk, den es in Drogerien und Reformhäusern zu kaufen gibt, hat vielen Betroffenen zu einem gestärkten Immunsystem und einer gesunden Darmflora verholfen. Trinken Sie über mehrere Monate jeden Tag mindestens zwei Glas davon. Wenn er Ihnen zu sauer erscheint, können Sie ihn auch mit stillem Wasser verdünnen. Versuchen Sie außerdem, Ihren Zuckerkonsum deutlich einzuschränken, Zucker liefert den Pilzen Nahrung.

Brottrunk können Sie bei akutem Befall begleitend zur ärztlichen Therapie auch äußerlich unterstützend einsetzen: Bei Scheidenpilz tränken Sie mehrmals täglich einen Tampon damit führen ihn ein. Auch Sitzbäder in warmem Wasser, in das eine Flasche Brottrunk eingerührt wird, haben sich schon oft als hilfreich und wohltuend erwiesen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Trockene Raumluft ist schädlich für Atemwege und Haut und bereitet auch unseren Augen Probleme. Sorgen Sie zuhause oder in Ihrem Büro für eine Verbesserung des Klimas durch viele Zimmerpflanzen.

Es ist kein Ammenmärchen: Wer durchgefroren nach Hause kommt, hat gute Chancen auf eine Erkältung! Beugen Sie vor, indem Sie zum guten alten Fußbad greifen..