Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anzeige

Natürlich abnehmen: Leckere Schlankmacher aus der Natur

Anzeige
Geschrieben von Redaktion
Zuletzt aktualisiert am 06.01.2017

Wer sich verändern möchte, braucht einen starken Willen – das gilt für die Rauchentwöhnung so sehr wie fürs Abspecken. Damit Letzteres gelingt, lohnt es sich, mal einigen Außenseitern aus dem Gemüsegarten eine Chance zu geben. Tatsächlich gedeihen in den kalten Winterböden der Region so einige schmackhafte Gemüsesorten, die kaum Kalorien haben und sehr gesund sind. 

Knollen, Wurzeln und Rüben – reich an gesundem Vitamin C

Um gesund und munter durch die nasskalten Wintermonate zu kommen, ist ein schlagkräftiges Immunsystem wichtig. Eine große Rolle für eine effektive Immunabwehr spielt – das ist allgemein bekannt – die Ascorbinsäure, besser bekannt als Vitamin C. Besonders reichhaltig ist es in den Knollen, Wurzeln und Rüben einheimischer Pflanzen enthalten, die in unseren Speiseplänen mitunter sträflich vernachlässigt werden. Kennen Sie zum Beispiel die Pastinake, Topinambur oder Wurzelpetersilie? Echte Kraftpakete, die Oma noch gut kannte. Aber auch Sellerie und schwarzer Rettich sind als Wintergemüse reich an natürlichem Vitamin C. 

Darum klappt's mit dem Abnehmen 

Neben ihrem stärkenden Dienst an Immunsystem und Stoffwechsel treiben die nährstoffreichen Gemüse übrigens die Produktion von Glückshormonen an. Eine Wirkung, die in der Zeit der dunklen Wintertage nicht zu unterschätzen ist! Aber noch eine weitere Eigenschaft zeichnet die gesunden Lebensmittel aus dem Erdreich aus: Mit ihrem Reichtum an Vitamin C sorgen sie für eine angekurbelte Produktion des Mikronährstoffs Carnitin sowie der Hormone Noradrenalin und STH (Wachstumshormon) an: Ohne diese läuft die Fettverbrennung des Körpers auf Sparflamme.


Zudem zeigen sich die Gemüse ausgesprochen gutmütig, was ihren Nährwert angeht. Ein gewichtiger Faktor, wenn’s ums Abnehmen geht: So kommen 100 Gramm Wurzelpetersilie gerade mal auf 20 Kilokalorien, Schwarzer Rettich sogar nur auf 14 und die gleiche Menge Topinambur kommt mit 31 Kilokalorien ins Ziel. Ach und ganz nebenbei: Die Gemüse sind sogar ziemlich schmackhaft, egal ob nun als Rohkost genossen oder zu Salat, Gemüsepfanne oder grünem Smoothie verarbeitet. 


Lust auf Grünzeug lohnt sich. Wer bei Süßigkeiten und Fast Food etwas kürzer tritt und sich neben viel Bewegung und Fitness regelmäßig einen leckeren Salat oder eine Gemüsepfanne mit Wurzelpetersilie&Co. gönnt, bei dem klappt's mit dem Abnehmen ganz bestimmt! Und ganz nebenbei profitiert auch die Gesundheit von den Schlankmachern aus den Winterböden.

Fünf leckere Wintergemüse, die jetzt zu haben sind

Wurzelpetersilie
Frostharte, krautige Pflanze, deren Wurzel der Pastinake ähnelt. Essbar sind die Blätter und die würzig schmeckende Wurzel, die sich ideal für Suppen und Eintöpfe eignet. 20 kcal je 100 g.
 
Weiße Knolle mit langer Geschichte, die in jüngerer Zeit zum Beispiel als Kartoffelersatz eine kleine Renaissance erlebt und ihren Weg zurück in die Supermarktregale findet. Zum Kochen wird die Rübe der Pastinake verwendet, die klein geschnittenen Blätter sind eine tolle Zutat grüner Smoothies. 59 kcal je 100 g.
 
Die Knolle der Topinambur wird in Anlehnung an ihre amerikanische Herkunft auch Indianerknolle genannt. Sie schmeckt süß und nussig, ist nahrhaft und macht satt. Dabei enthalt das vielseitige Gemüse kaum Kalorien. Auf 100 g kommen gerade mal 31 kcal.
 
Leckeres und nahrhaftes Wintergemüse, das die Verdauung in Schwung bringt. Schon Hildegard von Bingen kannte die nützlichen Wirkungen des Rettich: „Wenn ein starker und fetter Mensch Rettich isst, heilt er ihn und reinigt ihn innerlich.“ Und Recht hat sie. 100 g Schwarzen Rettichs haben lediglich 14 kcal.
 
Die Schwarzwurzel ist ein sehr aromatisches Gemüse, reich an Nährstoffen wie Inulin, Eisen, Kalzium, Magnesium und vielen wichtigen Vitaminen. Sie wird auch Winterspargel genannt und obgleich die Schwarzwurzel im Geschmack weitaus intensiver ist, eignet sie sich gut als Ersatzgemüse für Spargelrezepte. Vorsicht: Ihr Milchsaft färbt die Haut, daher beim Putzen besser Gummihandschuhe tragen! 17 kcal je 100 g.
 

 

Weitere gesunde Wintergemüse und praktische Zubereitungshinweise finden Sie in unserem großen Wintergemüse-Ratgeber.