Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Fünf außergewöhnliche Geschenkideen mit Heilkräutern

Anzeige
Geschrieben von 2014-12-01
Zuletzt aktualisiert am 2017-12-0101.12.2017

Warum zu Weihnachten eigentlich nicht einmal das verschenken, was man seinen Liebsten am allermeisten wünscht? Eine Extraportion Gesundheit! Für alle, die ihre Freunde und Familie mit etwas ganz Besonderem überraschen möchte, haben wir einen Sack voll origineller Weihnachtspräsente mit Wellnessfaktor zusammengestellt. Das Beste daran: Alle Geschenkideen lassen sich kinderleicht selber machen. 

Rosenblütenbadesalz – schmeichelt Haut und Seele

Meersalz ist reich an Mineralien und eignet sich hervorragend als Grundlage für einen Badezusatz. Einfach 500 Gramm Meersalz mit 100 Gramm getrockneten Rosenblüten mischen und die fertige Mischung in ein Glasgefäß füllen. Die wertvollen Inhaltsstoffe der Rosenblüten pflegen die Haut und spenden gleichzeitig Feuchtigkeit. Tipp: Besonders hübsch ist der Badezusatz, wenn man grobkörniges Salz verwendet.

Chili-Gewürzöl – entfacht das Feuer der Weihnacht

Hochwertiges kaltgepresstes Öl, getrocknete Kräuter und weitere Gewürze wie Pfefferkörner, Senfsaat, Lorbeerblätter und getrocknete Chilischoten in ein luftdichtes, dunkles Glas geben und an einem lichtgeschützten Ort verwahren. Das Öl braucht zwei bis drei Wochen, bis es fertig ist. Dann kann es in eine schöne Flasche umgefüllt werden. Für die noch persönlichere Note sorgt ein selbst geschriebenes Etikett, das Zutaten und Herstellungsdatum des Öls verrät. Um die wertvollen Inhaltsstoffe des Chili-Kräuteröls nicht zu zerstören, sollte es nicht erhitzt werden. 

Anzeige

Lavendelkissen – für den perfekten Winterschlaf 

Der Lavendel hat als Heilpflanze eine lange Tradition. Schon im Mittelalter kannte man seine sanft beruhigende Wirkung bei Einschlafstörungen. Für das Kräuterkissen braucht man kleine Stoffsäckchen, die man selbst nähen, aber auch einfach im Handel erwerben kann. 

Die Säckchen mit dem duftenden getrockneten Lavendelkraut befüllen und gut verschließen. Nach dem Zubettgehen atmet man die entweichenden ätherischen Öle ein und genießt eine erholsame Nachtruhe. Qualitativ hochwertigen Lavendel bekommt man im Winter in der Apotheke. Eine Packung offener Arzneitee reicht etwa für drei Kräuterkissen.

Gewürzhonig – gesunder Schlemmergenuss für die Adventszeit 

Honig ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen und hat eine positive Wirkung auf unser Immunsystem. Außerdem enthält er viel weniger Zucker als die üblichen süßen Weihnachtssünden. Warum also nicht zu Weihnachten den besten Freunden etwas Honig ums Maul – oder aufs Brot – schmieren. Für den gesunden Honigaufstrich Weihnachtsgewürze wie Zimt, Anis oder Gewürznelken mit 500 ml Honig in Bioqualität vorsichtig erhitzen, dann in hübsche Gläser abfüllen und einige Tage ziehen lassen. Die Gewürze können natürlich je nach Geschmack variiert werden. 

Basilikumwein – mit Sang und Trank unter dem Weihnachtsbaum 

Als Alternative zum traditionellen Glühwein kann der persönliche Lieblingswein bekömmlich mit frischen Kräutern verfeinert werden. Hierzu eine Flasche Weißwein mit circa 100 Gramm frischen Basilikumblättern und etwas Zucker in einem großen Glasgefäß bei Zimmertemperatur zwei Wochen ziehen lassen – fertig ist der leckere Kräuterwein. Basilikum hilft bei Einschlafstörungen und hilft der Verdauung. Wer also nicht zu tief ins Glas schaut, tut mit diesem Wein seiner Gesundheit sogar noch was Gutes! 

 

Weitere Geschenkideen und Wohlfühltipps für die Weihnachtstage gibt’s im Ratgeber Wohnungsschmuck und Weihnachtsbasteln.