Anzeige
Anzeige
Anzeige

Blog

(99  Einträge)
Anzeige
am 11.11.2013

Die Behandlung von Krebs verursacht oft starke Nebenwirkungen, die entweder gar nicht oder nur durch starke Medikamente bekämpft werden können. Dabei wünschen sich viele Patienten eine schonende Behandlung. Die Naturheilkunde bietet hier neue Ansatzpunkte.

mehr

am 05.11.2013

Viel Fett, kaum Zucker. Das ist die Basis der ketogenen Ernährung. Sie ist nicht nur zum Abnehmen geeignet, sondern scheint auch unterstützend bei Krankheiten wie Epilepsie, Multiple Sklerose und Demenz zu helfen.

mehr

am 28.10.2013

Er hilft bei Husten und Insektenstichen, doch ist nahezu unbekannt in der Bevölkerung: Der Spitzwegerich. Dem will die Universität Würzburg entgegenwirken. Mit der Auszeichnung „Arzneipflanze des Jahres“ soll an das Potential der Pflanzenheilkunde erinnert und weniger bekannte Heilpflanzen vorgestellt werden.

mehr

Anzeige
am 15.10.2013

Schlankwerden zum Nulltarif? Eine neue Pille aus den USA will die Fettpolster schmelzen lassen, und das ganz natürlich: Mit reinem grünem Kaffee-Extrakt. Nun überrascht eine Studie mit vielversprechenden Ergebnissen, doch ganz ohne Sport scheint es trotzdem nicht zu gehen.

mehr

am 30.09.2013

Migräne zählt zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Die Behandlungsmöglichkeiten beschränken sich auf eine Reihe von Medikamenten mit oft starken Nebenwirkungen, die für viele Betroffene deshalb nicht in Frage kommen. Das Rindenextrakt der Monterey-Kiefer könnte eine Alternative darstellen, da es in Kombination mit Vitamin C die Kopfschmerzattacken lindert und sehr gut verträglich ist.

mehr

am 09.09.2013

Forscher entdecken im Emu-Öl eine neue Möglichkeit zur Therapie von entzündlichen Gelenk- und Darmerkrankungen. Die entzündungshemmenden Effekte seien außergewöhnlich stark. Auch wenn man den Wirkmechanismus noch nicht verstanden hat und fast alle Untersuchungen dazu an Labortieren stattfanden, findet Emu-Öl bereits reißenden Absatz.

mehr

am 05.09.2013

Ein Piepen im Ohr hatte jeder schon einmal. Normalerweise verschwindet es nach einer gewissen Zeit von selbst, doch oft bleibt es und entwickelt sich zur unerträglichen Qual. Und das kommt gar nicht so selten vor – allein in Deutschland sind rund 11 Millionen Menschen davon betroffen. Die Charité in Berlin hat für solche Fälle ein Tinnituszentrum eingerichtet, das ein breites Spektrum zur Behandlung der Ohrgeräusche anbietet. Frau Prof. Dr. Birgit Mazurek ist Leiterin dieses Zentrums und zudem Vorsitzende der Deutschen Tinnitus-Stiftung Charité. Sie warnt vor einer rasanten Zunahme an Krankheitsfällen.

mehr

am 12.08.2013

Übergewicht ist gesund? Studien deutscher Forscher zufolge sterben dicke Menschen nach einem Schlaganfall viel seltener als Normalgewichtige. Diese Erkenntnis passt nun so gar nicht ins Bild der heutigen Medizin und stellt die Wissenschaftler vor neue Herausforderungen.

mehr