Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anzeige

Venen-Tabletten STADA® retard

Anzeige
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 08.07.2015
Venen-Tabletten STADA® retard
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Venenmittel
Wirkstoff: Rosskastaniensamen

Anwendungsgebiete von Venen-Tabletten STADA® retard  

  • Behandlung von Beschwerden ausgelöst durch dauerhafte Schwäche der Beinvenen

Viele Menschen werden von Beschwerden durch eine Schwäche der Beinvenen geplagt. Die Venen verlieren ihre Elastizität, der Blutfluss verlangsamt sich und Blut staut sich auf. Der Blutstau birgt die Gefahr der Bildung von Blutgerinnseln, die die Venen komplett verschließen können. Das Risiko bei einem Venenverschluss liegt darin, dass sich das Blutgerinnsel lösen und in die Lunge gelangen kann. Dort ist es möglich, dass das Blutgerinnsel Gefäße der Lunge verschließt, wodurch Teile der Lunge nicht mehr mit Blut versorgt werden und ihre Funktion nicht mehr erfüllen.

Die Schwäche der Beinvenen geht meist mit Schmerzen, Schweregefühl in den Beinen und Beinschwellungen einher. Zudem kommt es zu Juckreiz in den Beinen, zum Teil auch zu nächtlichen Wadenkrämpfen.

Auf einen Blick:

Rosskastaniensamen

  • Wirken: gegen Schwitzen, gefäßabdichtend, schützend vor Wassereinlagerungen, venenstärkend, entzündungshemmend
  • Können eingesetzt werden bei: dauerhaft unzureichender Leistung der Venen, Krampfaderleiden, Spätfolgen eines Gefäßverschlusses (Thrombose), Gefäßbeschwerden durch Stoffwechselerkrankungen, Schwellungen der Muskeln und Sehnen

Dem enthaltenen Extrakt der Rosskastanien werden vielfältige Wirkungen auf die Beinvenen zugeschrieben. Rosskastanie kräftigt die Venen und beschleunigt die Blutströmung, sodass Blutstauungen verhindert werden und sich keine gefährlichen Blutgerinnsel bilden können. Außerdem wirkt die Rosskastanie durchblutungsfördernd, schwellungshemmend und zusammenziehend auf die Beinvenen.

Durch Rosskastanien-Wirkstoffe werden der venöse Rückfluss und die Blutlaufgeschwindigkeit gefördert, erschlaffte, erweiterte Venen werden gestrafft, die Gefahr der Bildung von Blutgerinnseln kann verringert werden.

Sollte es zu ernsteren Beschwerden an einem Bein kommen wie starken Schmerzen, Schwellung, Rötung und Spannung, ist es dringend nötig einen Arzt aufzusuchen, da dies Symptome eines akuten Venenverschlusses durch ein Blutgerinnsel sein können.

Dosierung

Im Normalfall sollte 2-mal täglich eine Tablette eingenommen werden, morgens und abends vor den Mahlzeiten.

Risiken und Nebenwirkungen

Gelegentlich haben Patienten während der Einnahme Magen-Darm-Beschwerden bekommen. Dazu gehören Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.

Außerdem berichteten Patienten zum Teil zu Kopfschmerzen und Schwindel. Selten kommt es zu Überempfindlichkeitsreaktionen wie Juckreiz und Hautausschlag.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte außerdem die Packungsbeilage und fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsgrößen

  • 20 Filmtabletten
  • 50 Filmtabletten
  • 100 Filmtabletten

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
   Verwendet man bei:
Krampfadern
Krampfadern sind sackartig erweiterte oberflächliche Beinvenen und sichtbarer Ausdruck ei…
   Weiterlesen
Venenschwäche
Venenschwäche entwickelt sich schleichend, schreitet unbehandelt immer weiter fort und en…
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Rosskastaniensamen
Rosskastaniensamen sind hilfreich bei Venenschwäche und Krampfadern. …
   Weiterlesen
Anzeige
Venen-Tabletten STADA® retard
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger