Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anzeige

Serenoa-ratiopharm®

Anzeige
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 04.06.2015
Serenoa-ratiopharm®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Arzneimittel zur Besserung von prostatabedingten Harnbeschwerden
Wirkstoff: Sägepalme

Anwendungsgebiet von Serona-ratiopharm®

  • Beschwerden beim Wasserlassen bei einer gutartigen Vergrößerung der Prostata (Miktionsbeschwerden bei benigner Prostatahyperplasie im Stadium I bis II nach Alken bzw. II bis III nach Vahlensieck).

Serenoa-ratiopharm® enthält als arzneilich wirksamen Bestandteil Sägepalmenfrüchte-Dickextrakt. Es ist in unterschiedlichen Wirkstoffkonzentrationen als Serenoa-ratiopharm® 160 mg sowie Serenoa-ratiopharm® 320 mg erhältlich. Der Hersteller ratiopharm empfiehlt die Einnahme dieses Arzneimittel bei Harnbeschwerden bedingt durch eine gutartige Vergrößerung der Prostata.

Eine solche Vergrößerung kann sich durch einen häufigen Harndrang äußern, der vor allem nachts auftritt, einen verzögerten Beginn des Urinierens, einen schwachen Urinstrahl oder auch die Unfähigkeit, die Blase vollständig zu entleeren. Da auch schwerwiegende Krankheiten hinter diesen Beschwerden stehen können, ist vor der Einnahme von Serenoa-ratiopharm® eine ärztliche Untersuchung anzuraten.

Auch im weiteren Verlauf sollte die Prostata regelmäßig kontrolliert werden, da Serenoa-ratiopharm® zwar die Symptome lindern kann, die vergrößerte Prostata jedoch nicht beeinflusst.

Hinweise

Wird Blut im Urin bemerkt, kommt es zu einem Harnwegsinfekt oder Harnverhalt, ist ein Arzt aufzusuchen. Bei der gleichzeitigen Einnahme von Antiandrogenen, Androgenen oder gerinnungshemmenden Medikamenten sowie bei erhöhtem Blutdruck sollte die Einnahme in Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Auf einen Blick:

Sägepalmenfrüchte

  • Wirken: hemmend auf die männlichen Sexualhormone, einschränkend auf den Flüssigkeitsübertritt aus dem Blut ins Gewebe, abdichtend auf geschädigte Venenwände, entzündungshemmend, gegen Gewebevermehrung, gegen Harnstauung
  • Können eingesetzt werden: bei gutartiger Prostatavergrößerung (Stadium I bis II)

Dosierung

Je nach gewähltem Präparat empfiehlt der Hersteller einmal beziehungsweise zweimal täglich eine Kapsel Serenoa-ratiopharm® zu den Mahlzeiten mit Flüssigkeit einzunehmen.

Risiken und Nebenwirkungen

Bei der Anwendung von Serenoa-ratiopharm® wurden gelegentlich Übelkeit, Erbrechen, Durchfall sowie Magen- oder Bauchschmerzen beobachtet. Außerdem kam es gelegentlich zu einer Erhöhung des Blutdruck. Auch allergische Reaktionen sind möglich.

Werden gleichzeitig Schmerzmittel aus der Gruppe der nicht-steroidalen Antirheumatika, wie ASS, Ibuprofen oder Naproxen, eingenommen, erhöht sich das Risiko für Blutungen im Magen-Darm-Trakt.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte außerdem die Packungsbeilagen und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Darreichungsformen

SERENOA-ratiopharm® ist in folgenden Wirkstärken und Darreichungsformen erhältlich:

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
   Verwendet man bei:
Prostatavergrößerung
Normalerweise besitzt die Prostata ungefähr die Größe einer Kastanie und umgibt die Har…
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Sägepalmenfrüchte
Wie die Früchte der Sägepalme Ihnen bei einer schmerzhaften Prostatavergrößerung helfe…
   Weiterlesen
Anzeige
Serenoa-ratiopharm®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger