Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anzeige

Plantival®

Anzeige
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 05.06.2015
Plantival®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung
Wirkstoffe: Baldrian, Melisse

Anwendungsgebiete von Plantival®

  • Bei Unruhezuständen und
  • nervös bedingten Einschlafstörungen.

Plantival® von Dr. Willmar Schwabe ist ein pflanzliches Arzneimittel mit Baldrianwurzel- und Melisseblätter-Trockenextrakt. Erhältlich ist das Präparat als Plantival® forte mit 320 mg Baldrianwurzel- und 120 mg Melisseblätter-Trocken-Extrakt pro Filmtablette oder in flüssiger Form als Plantival® novo. 5 ml Plantival® novo enthalten 236 mg Baldrianwurzel- und 177 mg Melisseblätter-Trockenextrakt. Im Beipackzettel genannte Anwendungsgebiete sind Unruhezustände und nervös bedingte Einschlafstörungen.

Auf einen Blick:

Baldrianwurzel

  • Wirkt: beruhigend, fördernd auf die Schlafbereitschaft, Konzentrations- und leistungsfördernd, krampflösend, muskelentspannend
  • Kann eingesetzt werden: gegen Nervosität und Unruhe, bei Einschlafstörungen

Melissenblätter

  • Wirken: blähungstreibend, krampflösend, beruhigend, gegen Viren, gegen Bakterien (ätherisches Öl in den Blättern)
  • Können eingesetzt werden: bei Magen-Darmproblemen, nervös bedingten Einschlafstörungen, Herpesinfektion der Haut oder der Schleimhaut

Dosierung

Die Präparate von Plantival® sollten immer genau nach der Anweisung der jeweiligen Packungsbeilage eingenommen werden.

Anzeige

Hinweise zu Plantival®

Wenn die Beschwerden trotz der Einnahme von Plantival® länger als zwei Wochen andauern oder sich verschlimmern, ist ein Arzt zu Rate zu ziehen. Für Kinder unter zwölf Jahren und während der Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Von einer Einnahme rät der Hersteller daher ab.

Die Wirkstoffe der Plantival®-Präparate können zu einer Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens führen. Zwischen der Teilnahme am Straßenverkehr, dem Führen von Maschinen oder anderen konzentrationsintensiven Tätigkeiten und der Einnahme sollten deshalb mindestens zwei Stunden liegen. Da Alkohol die Beeinträchtigung verstärkt, empfiehlt der Hersteller, während der Einnahmedauer keinen Alkohol zu trinken.

Risiken und Nebenwirkungen

Durch die Einnahme von Plantival® forte kommt es laut Hersteller selten zu Magen-Darm-Beschwerden, bei Plantival® novo können selten Magen-Darm-Beschwerden oder allergische Hautreaktionen auftreten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Darreichungsformen

Plantival® ist in folgenden Wirkstärken und Darreichungsformen erhältlich:

  • Plantival® forte: Tabletten mit 320 mg Trockenextrakt aus Baldrianwurzel und 160 mg Melissenblättern je Tablette
  • Plantival® novo: Flüssigkeit zum Einnehmen mit 236 mg Trockenextrakt aus Baldrianwurzel und 177 mg Melissenblättern je 5 ml Flüssigkeit

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
   Verwendet man bei:
Nervosität, Unruhe
Nervosität und innere Unruhe sind meist Symptome von Stress, seltener von körperlichen o…
   Weiterlesen
Schlafstörungen
erufliche oder private Sorgen, Ängste oder auch Schmerzen können einem den Schlaf rauben…
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Melissenblätter
Melissenblätter enthalten einen wertvollen Mix aus wirksamen Inhaltsstoffen, die bei Mage…
   Weiterlesen
Heilwirkung der Baldrianwurzel
Baldrianwurzel ist bei innerer Unruhe ein Klassiker der Hausapotheke. Sie lindert nachweis…
   Weiterlesen
Anzeige
Plantival®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger