Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Baldrian-Hopfen-Kapseln

Anzeige
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 11.06.2015
Baldrian-Hopfen-Kapseln
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung
Wirkstoff: Baldrian, Hopfen

Anwendungsgebiete von Phytosalut Baldrian-Hopfen-Kapseln

  • Nervös bedingte Einschlafstörungen,
  • Unruhezustände.

Phytosalut Baldrian-Hopfen-Kapseln enthalten als arzneilich wirksamen Bestandteil Trockenextrakt aus Baldrianwurzel und Hopfenzapfen. Der Hersteller Twardy empfiehlt die Einnahme dieser Kapseln bei Unruhe und Einschlafstörungen, wenn man aufgrund von Nervosität nicht die nötige Ruhe findet.

Die Kombination der beiden Heilkräuter Hopfen und Baldrian ist laut Hersteller bewährt, da sie eine beruhigende Wirkung hat, die seit Jahrhunderten bekannt ist. Für Phytosalut Baldrian-Hopfen-Kapseln verwendet der Hersteller die Wurzeln des Baldrians und die Zapfen des Hopfens als Trockenextrakte.

Dadurch, dass die beiden Heilpflanzen kombiniert werden, kann die jeweilige Wirkung verstärkt werden. So ergänzen sich in diesem Fall die beruhigende Wirkung des Baldrians mit der Schlaf fördernden Wirkung des Hopfens. Im Allgemeinen wirken die Kapseln stress- und spannungslösend und fördern so den gesunden Schlaf.

Auf einen Blick:

Hopfenzapfen

  • Wirken: beruhigend, schlaffördernd, appetitanregend, fördernd auf die Speichel- und Magensaftsekretion, gegen Bakterien
  • Können eingesetzt werden bei: Nervosität, Angst und Schlafstörungen

Baldrianwurzel

  • Wirkt: beruhigend, fördernd auf die Schlafbereitschaft, Konzentrations- und leistungsfördernd, krampflösend, muskelentspannend
  • Kann eingesetzt werden: gegen Nervosität und Unruhe, bei Einschlafstörungen

Dosierung

Können Erwachsene oder Kinder über zwölf Jahre wegen Nervosität nicht einschlafen, empfiehlt der Hersteller, zwei Kapseln ½ bis eine Stunde vor dem Schlafen gehen einzunehmen. Bei Unruhe können Erwachsene und Kinder über zwölf Jahre zwei Kapseln einmal oder mehrmals täglich einnehmen. Die Kapseln sollten mit reichlich Flüssigkeit eingenommen werden. Nach zwei Wochen ohne eine Besserung der Beschwerden sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Anzeige

Hinweise

Bei einer Allergie gegen Baldrian, Hopfen oder Sojaöl sollten die Kapseln nicht eingenommen werden. Da sie beruhigend wirken, kann das Reaktionsvermögen vermindert sein, was zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr und beim Bedienen von Maschinen führen kann. Bis zu zwei Stunden nach der Einnahme von Phytosalut Baldrian-Hopfen-Kapseln sollten diese Tätigkeit daher unterbleiben. Dies gilt verstärkt, wenn zeitgleich Alkohol eingenommen wurde.

Risiken und Nebenwirkungen 

Laut Hersteller kann Sojaöl in seltenen Fällen schwere allergische Reaktionen hervorrufen, die sich zum Beispiel durch Atemnot oder Kreislaufkollaps äußern können.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsgrößen

  • 60 Weichkapseln

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
   Verwendet man bei:
Nervosität, Unruhe
Nervosität und innere Unruhe sind meist Symptome von Stress, seltener von körperlichen o…
   Weiterlesen
Schlafstörungen
erufliche oder private Sorgen, Ängste oder auch Schmerzen können einem den Schlaf rauben…
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Hopfenzapfen
Hopfenzapfen werden als natürlicher Wirkstoff bei nervlicher Belastung und Schlafstörung…
   Weiterlesen
Heilwirkung der Baldrianwurzel
Baldrianwurzel ist bei innerer Unruhe ein Klassiker der Hausapotheke. Sie lindert nachweis…
   Weiterlesen
Anzeige
Baldrian-Hopfen-Kapseln
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger