Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anzeige

Luvos® Heilerde

Anzeige
Geschrieben von Redaktion
Zuletzt aktualisiert am 16.01.2015

Luvos® Heilerde ist ein traditionelles Arzneimittel bei Durchfall, Sodbrennen, Magen-Darmbeschwerden und Hauterkrankungen.

Wirkstoff

  • Heilerde 

Anwendungsgebiete von Luvos® Heilerde

  • Durchfall, Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden
  • Hauterkrankungen und Entzündungen

Bei Heilerde handelt es sich um feinen Gesteinsstaub (Löss), der reich an Mineralien und Spurenelementen ist. Die Naturheilkunde kennt die Substanz bereits seit der Antike. Im Zusammenspiel der Mineralstoffe entfalten sich hilfreiche Effekte auf die Magen-Darmgesundheit. Heilerde besitzt nämlich eine besondere Eigenschaft: Sie kann Schadstoffe und Säure binden und neutralisieren. Daher kann sie ein wirksames Arzneimittel bei u.a. Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden darstellen und auch äußerlich die Heilung der Haut unterstützen.   

Bei Durchfall kann Heilerde bei der „Entgiftung“ unterstützen. Der Wirkmechanismus funktioniert in der Theorie wie folgt: Das feine Gesteinspulver bindet Giftstoffe und schädliche Darmbakterien und hilft dabei, diese aus dem Körper zu transportieren. Gleichzeitig werden wichtige Mineralien zugeführt, so etwa Calcium, Eisen und Magnesium, und die Magen-Darmfunktion reguliert. 

Anzeige

Dosierung von Luvos® Heilerde 

Je nach Präparat besteht eine andere Dosierungsempfehlungen. Entnehmen Sie diese bitte der entsprechenden Gebrauchsinformation.

Wichtige Hinweise zu Luvos® Heilerde 

Personen, bei denen eine bekannte Empfindlichkeit gegenüber Lösszubereitungen besteht, sollten auf die Anwendung verzichten. Nicht eingenommen werden darf Luvos® Heilerde außerdem bei: schweren Störungen der Nierenfunktion, akutem Durchfall mit Fieber oder Blutbeimungen sowie von Kindern unter 2 Jahren.

Vor allem bei Kindern unter 12 Jahren sowie bei älteren Menschen besteht bei Durchfall die Gefahr einer Dehydrierung. Besprechen Sie die Einnahme von Heilerde in diesem Fall mit einem Arzt.

Treten akute Beschwerden auf oder bestehen länge andauernde ungeklärte Magen-Darmbeschwerden auf, sollte ebenfalls ein Arzt konsultiert werden. Bei Durchfall, der länger als 2 Tage anhält oder mit blutigem Stuhl oder Fieber und Kreislaufstörungen einhergeht, sollte grundsätzlich ärztlicher Rat eingeholt werden

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie außerdem die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Auf einen Blick:

Heilerde

  • Kann wirken: wechselweise durchblutungsfördernd und gefäßzusammenziehend, stoffwechselsteigernd, lösend auf Muskelverspannungen, schmerzlindernd
  • Kann innerlich eingesetzt werden: bei Magen-Darmbeschwerden
  • Kann äußerlich eingesetzt werden: gegen Hautprobleme, Entzündungen und bei Muskel- und Gelenkbeschwerden
Darreichungsformen

Luvos® Heilerde ist erhältlich in folgenden Darreichungsformen:

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
   Verwendet man bei:
Akne
Die Akne ist die weltweit häufigste Hautkrankheit. Mitesser und entzündete Mitesser, als…
   Weiterlesen
Blähungen
Wenn sich im Darm zuviel Luft befindet, kann das zu schmerzhaften Bauchkrämpfen und stän…
   Weiterlesen
Durchfall
Meist verbirgt sich hinter Durchfall nur eine harmlose und kurz andauernde Magen-Darm-Infe…
   Weiterlesen
Sodbrennen
Sodbrennen ist ein Symptom. Es ist durch die typischen brennenden Schmerzen gekennzeichnet…
   Weiterlesen
Bauchschmerzen
Oft reicht schon ein Tee, um die Beschwerden zu lindern: Die besten Hausmittel bei Bauchsc…
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Heilerdepulver
Heilerde hat eine sehr spezielle mineralogische Zusammensetzung, die seine heilsame Wirkun…
   Weiterlesen