Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Naturreiner Heilpflanzensaft Thymian

Anzeige
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 27.05.2015
Naturreiner Heilpflanzensaft Thymian
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Heilpflanzensaft aus Melisse bei Husten durch Erkältung
Wirkstoff: Presssaft aus Thymian

Anwendungsgebiete des Schoenenberger Heilpflanzensaft Tymian

  • Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim und 
  • zur Besserung der Beschwerden bei akuter Bronchitis.

Schoenenberger naturreiner Heilpflanzensaft Thymian ist ein pflanzliches Arzneimittel, das seinen Einsatz bei Erkältungskrankheiten mit Husten hat. Ein Husten, der auf Thymian im Allgemeinen anspricht, ist durch einen zähen Schleim charakterisiert, der sich nur schwer abhusten lässt.

Thymian hat mehrere Wirkungsbereiche. Zum einen hat es eine desinfizierende Wirkung im Mund und im Rachen und kann dadurch Krankheitserreger am weiteren Eindringen in die unteren Atemwege hindern. Dabei ist die Heilpflanze jedoch schonend und führt nicht zu einer Reizung der Schleimhaut. In den Bronchien kann es die Krämpfe lösen, wodurch das Abhusten  leichter fällt.

Damit dies gelingen kann, ist es wichtig, dass alle Wirkstoffe der Heilpflanze zum Einsatz kommen können. Experten sprechen vom sogenannten Wirkstoffring. Das bedeutet, dass alle natürlich vorkommenden Wirkstoffe einer Heilpflanze erhalten bleiben und sich gegenseitig unterstützen sowie verstärken. Empfehlenswert ist es, wenn die Pflanzen kontrolliert biologisch angebaut sind, schonend verarbeitet werden und keinerlei Zusätze enthalten, wie es bei den Heilpflanzensäften von Schoenenberger der Fall ist. 

Thymian-Press-Saft schmeckt Kindern im Allgemeinen gut, im Alter unter einem Jahr sollte er aber nicht verabreicht werden.

Liegt eine Allergie gegenüber Thymian oder anderen Lippenblütlern vor, ist von der Einnahme abzuraten. Dies ist bei einer Allergie gegenüber Sellerie, Beifuß oder Birke ebenso der Fall.

Dosierung des Heilpflanzensaft Thymian

Kinder im Alter zwischen einem und vier Jahren erhalten dreimal täglich fünf Milliliter Press-Saft. Kinder zwischen vier und zwölf Jahren bekommen viermal täglich fünf Milliliter.

Erwachsene und Kinder ab zwölf steigern die Dosierung auf die Einahme drei bis vier Mal täglich von zehn Millilitern des Saftes.

Die Flasche ist vor der Nutzung zu schütteln, damit sich natürliche Ausflockungen lösen. Ein Dosierbecher ist in der Verpackung enthalten.

Anzeige

Risiken und Nebenwirkungen

Sehr selten kommt es bei der Einnahme von Schoenenberger naturreiner Heilpflanzensaft Thymian zu Magenbeschwerden. Sie können sich durch Übelkeit und Erbrechen sowie Magenkrämpfe zeigen. Möglich ist außerdem eine allergische Reaktion mit Atemnot, Hautausschlägen und Schwellungen sowie Juckreiz.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie außerdem die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsgrößen

  • 1 Flasche mit 200 ml Saft 
  • 3 Flaschen mit 200 ml Saft

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
   Verwendet man bei:
Husten, Bronchitis
Am häufigsten betroffen von Husten und akuter Bronchitis sind Kindern, ältere oder immun…
   Weiterlesen
Erkältung
Die Erkältung ist ein klassisches Gebiet der Naturheilkunde, Heilkräuter und Hausmittel …
   Weiterlesen
Schnupfen
Bei einem Schnupfen werden in der Pflanzenheilkunde gern gezielt ätherische Öle verwende…
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Thymiankraut
Ein Thymiantee wirkt mit wertvollen ätherischen Ölen wohltuend auf die Bronchien und sta…
   Weiterlesen
Anzeige
Naturreiner Heilpflanzensaft Thymian
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger