Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

femiloges®

Anzeige
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 29.04.2015
femiloges®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Arzneimittel bei Wechseljahrsbeschwerden
Wirkstoff: Rhapontikrhabarber

Anwendungsgebiet von femiloges®

  • wird angewendet zur Besserung der durch die Wechseljahre bedingten psychischen und neurovegetativen Beschwerden wie Hitzewallungen/Schweißausbrüche, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen und Ängstlichkeit

femi-loges® der Firma Dr. Loges ist ein pflanzliches Präparat zur Linderung von typischen Beschwerden in den Wechseljahren. Laut Hersteller ist das Präparat geeignet, Hitzewallungen und Schweißausbrüche, Schlafstörungen sowie depressive Verstimmungen und Ängstlichkeit nachhaltig zu lindern. Als Wirkstoff ist in den magenresistenten Kapseln ein Trockenextrakt der Rhapontikrhabarberwurzel enthalten. Diese Pflanze hat sich laut Hersteller gut verträglich und wirksam bei Wechseljahrsbeschwerden bewährt und ist auch für eine Langzeittherapie geeignet. Mit einer Besserung der Beschwerden kann in der Regel nach 3-4 Wochen gerechnet werden, in Einzelfällen kann schon nach der ersten Woche eine Linderung eintreten.

Auf einen Blick:

Rhapontikrhabarberwurzel

  • Wirkt: regulierend auf den Hormonstoffwechsel
  • Kann eingesetzt werden: bei Wechseljahresbeschwerden

Dosierung

Der Hersteller empfiehlt die tägliche Einnahme von einer Tablette am Tag. Die Tablette soll zusammen mit etwas Wasser eine halbe Stunde vor dem Frühstück eingenommen werden. Falls die Tablette zu einer anderen Tageszeit eingenommen werden soll, ist darauf zu achten die nächste Mahlzeit erst ca. 1 bis 2 Stunden später einzunehmen.

Zwar gibt es laut Hersteller keine Gründe die gegen eine Langzeiteinnahme von femi-loges® sprechen, jedoch sollten auch pflanzliche Medikamente nicht länger als 4 Monate ohne ärztliche Kontrolle eingenommen werden um ernstere Erkrankungen auszuschließen.

Anzeige

Hinweise

Frauen die an einem östrogenabhängigen Tumor der Brust erkrankt sind, sollten aufgrund fehlender klinischer Studien dieses Präparat nicht einnehmen.

Sollten unter der Einnahme (oder auch sonst) Störungen oder ein Wiedereintreten der Regelblutung vorkommen, sollten Sie dies unbedingt bei einem Arzt abklären lassen. Wenn eine Schwangerschaft besteht oder vermutet wird, darf das Präparat nicht eingenommen werden.

femi-loges® enthält Milchzucker (Lactose).

Risiken und Nebenwirkungen

In sehr seltenen Fällen wurde von allergischen Reaktionen (Überempfindlichkeiten) der Haut mit Hautrötung, Hautschwellung und Juckreiz.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker und lesen die Packungsbeilage des Medikamentes.

Packungsgrößen

  • 50 Tabletten 
  • 100 Tabletten
  • 100 Tabletten

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
   Verwendet man bei:
Wechseljahrs­beschwerden
In den Wechseljahren, die 10 bis 15 Jahre andauern, geschehen eine Menge Umstellungen, an …
   Weiterlesen
Frauenbeschwerden
Frauenbeschwerden nennt man eine Vielzahl möglicher Störungen. Es kann zu Schmerzen wäh…
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Rhapontikrhabarberwurzel
Rhapontikrhabarber hat östrogenartige Wirkungen, die den Hormonstoffwechsel regulieren k…
   Weiterlesen
Anzeige
femiloges®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger