Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anzeige

Cefabronchin®

Anzeige
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 24.04.2015
Cefabronchin®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Arzneimittel bei Husten im Rahmen von Erkältungen
Wirkstoff: Thymian, Eukalyptus, Fenchel, Isländisch Moos, Rote Seifenwurzel, Bibernelle, Sternanis

Anwendungsgebiete von Cefabronchin®

  • zur Unterstützung der Schleimlösung
  • zur Reizlinderung im Bereich der Atemwege bei erkältungsbedingtem Husten.

Cefabronchin® ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimitteln in Tropfenform, bei dem Thymianfluid sowie ethanolische Auszüge von Isländisch Moos, Seifenwurzel, Bibernelle, Eukalyptusblätter, Fenchel und Sternanis als Wirkstoffe enthalten sind. Cefabronchin kann zur Behandlung von Entzündungen der oberen Luftwege, Bronchitis, Bronchiolitis eingesetzt werden.

Dosierung

Erwachsene und Kinder über 12 Jahre nehmen alle zwei Stunden, aber maximal bis zu sechsmal täglich, nach Herstellerangaben, 20 Tropfen ein. Die Tropfen können unverdünnt, bei Bedarf auch mit etwas Flüssigkeit verdünnt eingenommen werden.

Anzeige

Wichtige Hinweise

Kommt es bei den genannten Krankheiten zu Fieber oder gelben, blutigem Auswurf, muss umgehend ein Arzt aufgesucht werden. Da gerade eine Kehlkopfentzündung bei Kindern zu schwerer Atemnot führen kann, sollte bei einer Verschlechterung der Symptome bei ihnen ebenfalls ein Arzt kontaktiert werden.

Leiden Sie unter Entzündungen im Magen-Darmbereich, wie Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwüre oder chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Morbus Crohn sowie Colitis Ulcerosa, oder einer schweren Lebererkrankung, darf Cefabronchin® nicht eingenommen werden. Auch bei einer bekannten Allergie gegen einen der Wirkstoffe sollte das Arzneimittel nicht eingenommen werden.

Risiken und Nebenwirkungen

Laut Hersteller kann es in sehr seltenen Fällen aufgrund der Wirkstoffe zu allergischen Reaktionen, Übelkeit, Magenreizungen, Erbrechen und Durchfall kommen. Das Präparat darf auf keinen Fall bei Kindern unter zwei Jahren angewendet werden.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte außerdem die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsgrößen

  • 50 ml Tropfen

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
   Verwendet man bei:
Husten, Bronchitis
Am häufigsten betroffen von Husten und akuter Bronchitis sind Kindern, ältere oder immun…
   Weiterlesen
Erkältung
Die Erkältung ist ein klassisches Gebiet der Naturheilkunde, Heilkräuter und Hausmittel …
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Isländisches Moos-Extrakt
Mit seinen reizlindernden und entzündungshemmenden Wirkungen ist Isländisch Moos besonde…
   Weiterlesen
Thymiankraut
Ein Thymiantee wirkt mit wertvollen ätherischen Ölen wohltuend auf die Bronchien und sta…
   Weiterlesen
Eukalyptusblätter
Eukalyptusblätter helfen nachweislich bei Erkrankungen, die die oberen Luftwege betreffen…
   Weiterlesen
Sternanisfrüchte
Sternanisfrüchte wirkt bei entzündeten Schleimhäuten der Atemwege. Ihr enthaltenes äth…
   Weiterlesen
Fenchelsamen
Fenchel ist eine schmackhafte und vielseitige Pflanze: Fenchelsamen sind wirksam bei Bläh…
   Weiterlesen
Rote Seifenwurzel
Die rote Seifenwurzel wird seit dem Mittelalter gegen Husten eingesetzt. Heute ist die Wir…
   Weiterlesen
Bibernellwurzel
Der Bibernelle wirkt nachweislich auf die Bronchien und beschleunigt den Abtransport und A…
   Weiterlesen
Anzeige
Cefabronchin®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger