Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Rückenschmerzen Ursachen

Anzeige
Geschrieben von Redaktion
Zuletzt aktualisiert am 06.10.2013
Rückenschmerzen Ursachen

Rückenschmerzen können aus unterschiedlichen Gründen entstehen

Rückenschmerzen lassen sich auf zahlreiche unterschiedliche Ursachen zurückführen. Eine häufige Ursache sind Abnutzungserscheinungen an den Gelenken. Der Zahn der Zeit nagt an unserem gesamten Körper und auch die Gelenke bleiben hiervon nicht unberührt. Daneben können aber auch akute oder chronische Entzündungen im Bereich der Wirbelsäule die Ursache für Rückenschmerzen sein. In den meisten Fällen sind Rückenschmerzen die Folge von mangelnder Bewegung, Fehlhaltungen der Wirbelsäule oder einseitiger Belastung. Insbesondere wenn man den ganzen Tag sitzend verbringt, erhöhte dies deutlich die Wahrscheinlichkeit, Rückenschmerzen zu erleiden.

ruecken_muskeln_fasern

Allerdings ist es häufig nicht möglich, einen konkreten Auslöser der Schmerzen zu benennen. Ein klassisches Beispiel, bei dem es doch möglich ist, wäre ein Bandscheibenvorfall. Üblicherweise handelt es sich jedoch um unspezifische bzw. funktionelle Beschwerden. In diesen Fällen ist die Funktion von Muskeln, Gelenken, Bändern oder Sehnen gestört. Darüber hinaus können allerdings auch chronische Erkrankungen wie etwa Rheuma oder Osteoporose verantwortlich für die Entstehung von Rückenschmerzen sein. Eine weitere mögliche Ursache sind Unfälle, bei denen die Sehnen, Bänder, Gelenke oder Muskeln verletzt werden. Auch ein Tumor kann Schmerzen im Rücken verursachen. Des Weiteren sind Rückenschmerzen mitunter die Folge von Veränderungen des Stoffwechsels oder von Infektionen der Wirbelsäule. Teilweise können auch ein Aortenaneurysma oder Durchblutungsstörungen im Rückenmark zu Rückenschmerzen führen. Neben diesen physischen Ursachen kommen allerdings durchaus auch psychische Faktoren in Frage.

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.