Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Rheuma, rheumatische Beschwerden Symptome

Anzeige
Geschrieben von Morgana Hack , Ärztin und Ayurvedaärztin
Zuletzt aktualisiert am 29.11.2013
Rheuma, rheumatische Beschwerden Symptome

Rheuma – der fließende, ziehende und reißende Schmerz

Das typische Symptom einer rheumatischen Entzündung ist ein „fließender“ (lateinisch: „rheo“ = fließen) Schmerz in den Gelenken des ganzen Körpers. Menschen, die von einer rheumatischen Erkrankung betroffen sind, leiden unter chronischen, langandauernden Schmerzen, die ihre Lebensqualität stark beeinträchtigen. Akute Schübe, die besonders schmerzhaft sind, müssen verkraftet werden. Daraus resultieren Erschöpfung, Müdigkeit und verminderte Leistungsfähigkeit.

Typisch für eine Gelenkentzündung ist die Trias aus Schmerz, Schwellung und Überwärmung. Die Stärke der Schmerzen ist oft abhängig von der Tages- und Jahreszeit. Je nach Krankheit sind das Krankheitsbild, Verlauf und Komplikationen sehr unterschiedlich. Im Verlauf kommt es zu einer Bewegungseinschränkung mit Fehlstellungen von Knochen wie den Fingern oder der Wirbelsäule. Daraus kann eine körperliche Behinderung entstehen.

Bei der rheumatoiden Arthritis (chronische Polyarthritis), der häufigsten rheumatischen Erkrankung, besteht eine klassische Symptomatik:

  • Beidseitig auftretender Gelenkschmerz vor allem der Fingermittel- und Fingergrundgelenke, Handgelenke, Ellenbogengelenke, Kniegelenke, Sprunggelenke und Zehengrundgelenke über mindestens sechs Wochen, dabei sind mindestens drei Gelenke betroffen.
  • Morgensteifigkeit von mehr als einer Stunde über mindestens sechs Wochen
  • Rheumaknoten (unter dem Gewebe vor allem entlang der Elle ertastbare Knötchen, diese können auch in Herz und Lunge vorkommen)

Die Krankheitsbilder des rheumatischen Formenkreises sind vielfältig und teilweise manifestieren sich typische Symptome auch erst im Verlauf der Krankheit. Es kann dadurch zur Verzögerungen der Diagnose kommen.

Bei Morbus Bechterew stehen Rückenschmerzen mit zunehmender Bewegungseinschränkung der Wirbelsäule und Fehlhaltung im Spätstadium im Vordergrund.

Beim Reiter-Syndrom findet sich eine Trias aus Bindehautentzündung, Gelenkentzündung und Entzündung der Vorhaut des Penis.

Typisch für den Lupus erythematodes ist das „Schmetterlingserythem“, eine symmetrische Rötung im Gesicht. Haarausfall, Fieber, Gelenkschmerzen und Schwäche können ganz plötzlich auftreten.

Beim Gichtanfall kommt es zu einer plötzlichen, sehr schmerzhaften Schwellung und Rötung des Großzehengrundgelenks.

Der Lyme-Arthritis kann eine um den Zeckenbiss herum rötliche ringförmige Hautverfärbung vorausgehen, meist ist dabei nur ein einzelnes Gelenk schmerzhaft entzündet (Monarthritis).

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.

Anzeige