Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Natürliche Mittel bei nervösen Herzbeschwerden

Anzeige
Geschrieben von Morgana Hack , Ärztin und Ayurvedaärztin
Zuletzt aktualisiert am 18.05.2017
Natürliche Mittel bei nervösen Herzbeschwerden

Herzgespannkraut - Linderung bei nervösen Herzbeschwerden

Pflanzliche Wirkstoffe sind bei funktionellen Syndromen wie nervösen Herzbeschwerden von großem Nutzen, gerade weil hier keine chemischen Herzmedikamente eingesetzt werden sollten. Wie kann man sich ihre Wirkung erklären?

Die hier vorgestellten Heilpflanzen haben eine sanfte, aber direkte Wirkung auf das vegetative Nervensystem, die Durchblutung von Herz und Kreislauf und stärken die Herzfunktion. Dadurch entlasten sie auf natürliche Art und Weise das Herz und können so die Herzbeschwerden und Atembeschwerden lindern. Beruhigende, schlaf- und entspannungsfördernde pflanzliche Wirkstoffe können Ängste und seelische Verkrampfungen auf natürliche Weise lösen. Die Heilpflanzentherapie hat traditionell einen hohen Stellenwert bei nervösen Störungen – die Präparate müssen jedoch langfristig (am besten über Monate) eingenommen werden und sollten von einer Gesprächstherapie für den Betroffenen begleitet werden.

Hilfe auf einen Blick:
  • Herzgespannkraut wird schon in der Volksheilkunde und nach neueren Studien bei nervösen Herzbeschwerden empfohlen, da es die Herzfunktion über das vegetative Nervensystem reguliert und beruhigend wirken kann.
  • Weißdornblätter mit -blüten und Weißdornfrüchte stärken das Herz und verschaffen spürbare Erleichterung auch bei nervös bedingten Herzbeschwerden.

Herzgespann

Der bis zu zwei Meter hohe, stattliche Lippenblütler ist eine weit verbreitete Pflanze in Europa, Asien und Afrika. Schon im Altertum ist das Herzgespannkraut für seine Heilwirkung bekannt und wurde traditionell bei nervösen Herzbeschwerden eingesetzt. Herzgespann-Extrakt enthält eine breite Mischung aus Wirkstoffen wie Iridoiden, Flavonoiden oder Bitterstoffen.

Es ließ sich nachweisen, dass Herzgespannkraut-Extrakt das vegetative Nervensystem beruhigt, welches Herzschlag, Pulsfrequenz und Herzfunktion steuert und für die nervösen Beschwerden verantwortlich ist. Eine leicht blutdrucksenkende Wirkung und den Herzschlag verlangsamende Wirkung ließ sich für Herzgespannkraut-Extrakt beobachten. Daher kann es Linderung bei nervösen Herzbeschwerden verschaffen, wie sie bei Herzangstneurose oder leichter Schilddrüsenüberfunktion auftreten. Es ist in Kombinationspräparaten mit anderen herzwirksamen Heilpflanzenextrakten erhältlich. Bei einer Teezubereitung sollte die Tagesdosis von 4,5g nicht überschritten werden.

Weißdorn

Weißdorn stärkt das Herz – das ist schon seit dem 19. Jahrhundert bekannt. Seine Wirkstoffe Hyperosid, Vitexin und Rutin stärken den Herzmuskel und entlasten so das leistungsschwache Herz. Bei tatsächlichen Herzkrankheiten wie einer leichten Herzinsuffizienz und Koronare Herzkrankheit (KHK) können Weißdornblätter- und blüten-Extrakte daher hilfreich sein. Die Entlastung ist spürbar – der Grund warum auch herzgesunde Menschen mit funktionellen Herzbeschwerden auf Weißdornpräparate gut ansprechen und Erleichterung von Herzrasen, Herzschmerzen erleben oder berichten, dass ihr Herz wieder kräftiger schlägt. Bei nervösen Herzbeschwerden können auch Weißdornfrüchte hilfreich sein. Eingenommen werden vorzugsweise Fertigpräparate, z.B. als Tabletten, aber auch fertige Teemischungen in Kombination mit Herzgespannkraut, Rosmarinblättern und Johanniskraut sind erhältlich.

Anzeige

Ginkgo und Buchweizen

Ginkgoblätter und das Rutin-haltige Buchweizenkraut regen beide die Durchblutung an - von Gehirn und den kleinsten Blutgefäßen. Über diese allgemeine Durchblutungsförderung lässt sich ihre Wirkung bei nervösen und stressbedingten Herzbeschwerden erklären. Ginkgoblätter-Extrakt, der bei vorwiegend bei Demenz Anwendung findet, und Buchweizenkraut-Extrakt sind sinnvoll als Fertigpräparate.

Baldrian, Hopfen, Melisse, Lavendel

Werden nervöse Herzbeschwerden von deutlicher Unruhe oder Schlafstörungen begleitet, so können Entspannungs- und Schlaffördernde pflanzliche Wirkstoffe wie Baldrianwurzel, Hopfenzapfen und Melissenblätter hilfreich sein. Ein Lavendelblütenbad abends vor dem Einschlafen lindert Ängste und verhilft zu angenehmer Nachtruhe ohne Herzklopfen.

Johanniskraut

Bei begleitender depressiver Verstimmung kann mit dem Facharzt für Psychotherapie die Einnahme eines Johanniskraut-Präparats (Johanniskraut-Extrakt) erwogen werden. Dieses kann bei leichter bis mittelschwerer Depression aufgrund seines Wirkstoffgehalts an Hypericin anstelle eines chemischen Antidepressivums verordnet werden.

Pflanzliche Wirkstoffe bei Herzrhythmusstörungen

Pflanzliche Wirkstoffe bei Herzrhythmusstörungen: Äußern sich die nervösen Herzbeschwerden als Herzrhythmusstörungen, so können Heilpflanzenextrakte von Besenginster oder Adonisröschen nützlich sein.

Quellen:
  • Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie, Band 1+2 (Möller, Laux & Kapfhammer; Springer Verlag)
  • Psychosomatische Medizin (Klußmann; Springer Verlag)
  • Psychosomatische Grundversorgung (Tress; Schattauer Verlag)
  • Das ärztliche Gespräch – Anleitung zur Kommunikation in der psychosomatischen Grundversorgung (Wedler; Schattauer Verlag)
  • Leitfaden Phytotherapie (H. Schilcher, S. Kammerer, T. Wegnener; Urban & Fischer Verlag)
  • Pharmakognosie, Phytopharmazie (Hänsel, Sticher; Springer Verlag)
  • Heilpflanzenpraxis heute (S. Bäumler; Urban & Fischer Verlag)
  • Urania Pflanzenreich – Blütenpflanzen 1 + 2 (Urania Verlag)

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.

Anzeige
   Pflanzliche Medikamente bei Nervöse Herzbeschwerden (funktionelle Herzbeschwerden, Herzangstneurose):
* Hinweis
Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.