Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anzeige

Koronare Herzkrankheit (KHK) Symptome

Anzeige
Geschrieben von Morgana Hack , Ärztin und Ayurvedaärztin
Zuletzt aktualisiert am 24.09.2013
Koronare Herzkrankheit (KHK) Symptome

Angina pectoris – Brustenge und Herzschmerz

Die Koronare Herzkrankheit (KHK) verursacht lange keine Symptome. Je nachdem wie stark die betroffenen Herzkranzgefäße verengt sind, und an welcher Stelle sich der Engpass befindet, können sich im Verlauf starke und lebensbedrohliche Beschwerden entwickeln.

Stabile Angina pectoris

Die Angina pectoris tritt als Brustenge und Herzschmerz anfallsartig bei körperlicher oder seelischer Anstrengung auf wie Laufen, Spazierengehen, schwere Mahlzeiten, Stress oder Angst. Dann steigt der Sauerstoffbedarf des Herzmuskels und kann nicht erfüllt werden. Die Schmerzen strahlen meist in die linke Körperhälfte aus bis in den Arm und die Fingerspitzen.

Solche Anfälle können von Herzstolpern, Schweißausbrüchen und starken Angstgefühlen begleitet sein. Es können Übelkeit, Völlegefühl, Unwohlsein oder Missempfindung im Brustkorb auftreten. Beim Ausruhen verschwinden die Schmerzen innerhalb weniger Minuten. Man kann sie gezielt unter Belastung provozieren und auslösen. Tritt die Angina pectoris wiederholt auf über viele Monate/Jahre oder bleibt sie stumm, spricht man von chronischer KHK.

Stumme Angina pectoris

Trotz ausgeprägter Arteriosklerose der Koronararterien, kommt es nicht zu Symptomen. Ein leichter Leistungsabfall kann auftreten. Besonders häufig ist diese Form bei Diabetikern. Denn bei der Zuckerkrankheit sind die Nerven geschädigt und das Schmerzempfinden gestört. Das ist besonders gefährlich. Letztendlich kann selbst ein Herzinfarkt „stumm“ ablaufen. Oder es kommt zum „plötzlichen Herztod“.

Instabile Angina pectoris

Wenn Brustenge und Herzschmerz auch in Ruhe auftreten, spricht man von einer instabilen Angina pectoris. Die Häufigkeit und Heftigkeit der Anfälle ist höher.

Komplikationen der KHK

Bei einem akuten Herzinfarkt als Komplikation der Koronaren Herzkrankheit kommt es zu sehr starken Schmerzen, die in den linken Arm ausstrahlen mit Schweißausbruch, Übelkeit, Luftnot und Todesangst.

Die KHK kann langfristig zu einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) führen.

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.