Anzeige
Anzeige
Anzeige

Pflanzliche Wirkstoffe bei Heuschnupfen

Anzeige
Geschrieben von 2011-02-08
Zuletzt aktualisiert am 2018-04-1313.04.2018
Pflanzliche Wirkstoffe bei Heuschnupfen Fotolia_©-jeans

Pestwurz-Extrakt zeigt Linderung von Heuschnupfen

Die Naturheilkunde kennt etliche alternative Behandlungsverfahren bei Heuschnupfen. Viele Menschen mit Heuschnupfen haben vielleicht schon Akupunktur, Homöopathie und Ernährungsumstellung zur Behandlung ausprobiert. Doch auch die Phytotherapie weiß Rat: Es gibt einen pflanzlichen Wirkstoff zur Therapie von Heuschnupfen, der in Studien gute Ergebnisse gezeigt hat.

Hilfe auf einen Blick:
  • Pestwurzblätter-Extrakt gibt es als Fertigpräparat bei Heuschnupfen. Die Wirkung erklärt man sich durch das enthaltene Isopetasin, das die Freisetzung des Botenstoffs und Allergie-Auslösers Histamin verringern kann. Die Tabletten sollten nicht länger als 4-6 Wochen pro Jahr eingenommen werden.

Pestwurz

Pestwurz: Ein dunkler Name für einen auf heimischen Wiesen wachsenden, harmlos aussehenden Korbblütler. Im Mittelalter versuchte man mit der Pestwurz die Heilung der Pest. Auch zur Wundheilung und bei Krebs wurde sie schon im Altertum eingesetzt. Pestwurzwurzelstock-Extrakt und Pestwurzblätter-Extrakt enthalten die Sesquiterpene Petasin, Neopetasin und Isopetasin als wirksame Inhaltsstoffe. Diese haben eine krampflösende und schmerzlindernde Wirkung. Pestwurzwurzelstock-Extrakt wird deshalb heute bei Blasensteinen und bei krampfartigen Beschwerden der Blase und Gallenblase eingesetzt.

Pestwurz - Heilpflanze oder Gift?

Doch die Pestwurz, die in der Natur wächst enthält auch die für unsere Leber giftigen Pyrrolizidinalkaloide. Deshalb wurde sie bislang sehr zurückhaltend empfohlen. Mittlerweile gibt es aber den kontrollierten Anbau und bestimmte Verfahren mit denen man Pestwurz-Extrakte fast ganz ohne Pyrrolizidinalkaloide erhält. Dies gilt sowohl für Pestwurzwurzelstock-Extrakt und Pestwurzblätter-Extrakt.

Pestwurz bei Heuschnupfen und Asthma

Neuere Studien ergaben interessante Ergebnisse für die Heilung und Linderung von Heuschnupfen und Asthma bronchiale, zudem zur Vorbeugung von Migräne.

Die Einnahme von Pestwurzblätter-Extrakt bei Heuschnupfen kann Beschwerden lindern wie laufende Nase, Juckreiz und tränende Augen lindern. Man führt diesen Effekt auf die Sesquiterpene Petasin und Isopetasin zurück, die auch die Histaminfreisetzung verringern, Histamin ist der Botenstoff, der für die allergischen Symptome bei Pollenallergie verantwortlich ist. Pestwurzblätter-Extrakt sollte man nur als Fertigpräparat (als Tabletten) beziehen um sicherzugehen dass sich keine lebergiftigen Stoffe darin befinden. Die Einnahme sollte man sicherheitshalber auf 4 bis 6 Wochen pro Jahr begrenzen. Schwangere und stillende Mütter sollten eine andere Behandlung ausprobieren. Entsprechende Mittel wie Tesalin sind allerdings bislang nur in der Schweiz zugelassen. In Deutschland ist es lediglich auf Privatrezept über internationale Apotheken erhältlich. 

Quellen:
  • Jung, Moll. Dermatologie. Thieme Verlag; 2005
  • Dobos, Deuse, Michalsen. Chronische Erkrankungen integrativ; Konventionelle und komplementäre Therapie. Urban & Fischer Verlag; 2006
  • Schilcher, Kammerer, Wegener. Leitfaden Phytotherapie. Urban & Fischer Verlag; 2010
  • Hänsel, Sticher. Pharmakognosie, Phytopharmazie. Springer Verlag; 2010
  • Bäumler. Heilpflanzenpraxis Heute. Urban & Fischer Verlag; 2007

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.

Anzeige
   Diese Heilpflanzen können helfen: