Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anzeige

Erhöhte Blutfette, erhöhtes Cholesterin (Hypercholesterinämie, Hyperlipidämie) Diagnose

Anzeige
Geschrieben von Morgana Hack , Ärztin und Ayurvedaärztin
Zuletzt aktualisiert am 12.09.2013
Erhöhte Blutfette, erhöhtes Cholesterin (Hypercholesterinämie, Hyperlipidämie) Diagnose

Die Blutuntersuchung - Normwerte und Zielwerte für Risikogruppen

Typisch für die Fettstoffwechselstörungen ist die lange „stumme“ Frühphase. Deshalb ist die Früherkennung aus der Blutentnahme so wichtig. Bestimmt werden das Gesamtcholesterin, das LDL-Cholesterin (schlechtes Blutfett), das HDL-Cholesterin (gutes, gefäßschützendes Blutfett) und die Triglyzeride.

Für die Blutentnahme muss folgendes beachtet werden, damit es nicht zu falschen Werten kommt:

  • Man sollte nüchtern sein (12-14 Stunden, deshalb am besten frühmorgens), jedoch nicht länger gefastet haben.
  • 3-4 Stunden vorher sollte man nicht körperlich trainiert haben
  • Für die Bestimmung der Triglyzeride sollte man 3 Tage keinen Alkohol getrunken haben.
  • Die Vene sollte nicht länger als 3 Minuten gestaut werden.

Die Cholesterin- und Triglyzeridspiegel geben die Gesamtmenge des Blutfettes im Blut an, die Werte werden in Milligramm pro Deziliter (mg/dl) angegeben. Gesamtcholesterin setzt sich aus LDL und HDL zusammen und ist weniger aussagekräftig.

 

Ein Normalbefund einer gesunden Person sollte so aussehen:

Gesamtcholesterin < 200 mg/dl

LDL-Cholesterin < 120 mg/dl

HDL-Cholesterin > 40-50 mg/dl

Triglyceride < 150 mg/dl

 

Grenzwerte und zu hohe Werte bei gesunden Personen sind:

Gesamtcholesterin grenzwertig < 240 mg/dl

Gesamtcholesterin hoch > 240 mg/dl

Sind die Cholesterinwerte grenzwertig hoch, so misst man das LDL-Cholesterin.

LDL-Cholesterin > 135 mg/dl

 

Es besteht Hypercholesterinämie, die behandelt werden muss!

Triglyzeride hoch < 200 mg/dl

Triglyzeride extrem hoch > 1000 mg/dl

Hier besteht Gefahr der Bauchspeicheldrüsenentzündung!


Zielwerte für Risikogruppen:

Besteht Arteriosklerose, Bluthochdruck, Diabetes, eine Koronare Herzkrankheit ein Herzinfarkt oder andere Herz-Gefäßkrankheiten so gibt es Zielwerte, vor allem für LDL-Cholesterin, die diese Risikogruppen unter Behandlung erreichen sollten:

LDL bei gemäßigtem Risiko < 115 mg/dl

LDL bei hohem Risiko < 100 mg/dl

LDL bei sehr hohem Risiko < 70 mg/dl

Triglyzeride (alle Risikogruppen) < 150 mg/dl

Um festzustellen, ob ein erhöhtes Risiko besteht, ist eine Anamnese (ärztliches Gespräch) mit Befragung zu Tabakrauchen, Alkoholkonsum, Ernährung, Bewegung, Vorerkrankungen, Medikamenteneinnahme und Familienvorgeschichte nötig. Eine Blutdruck-, Blutzucker und Gewichtsmessung und körperliche Untersuchung folgt.

Eine Ultraschalluntersuchung der Blutgefäße bei Verdacht auf Arteriosklerose oder schon bestehenden Folgekrankheiten oder ein Ultraschall des Bauchraums mit Darstellung der Bauchspeicheldrüse, Leber und Milz schließen sich an.

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.