Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Symptome bei Arthrose (Gelenkverschleiß)

Anzeige
Geschrieben von Morgana Hack , Ärztin und Ayurvedaärztin
Zuletzt aktualisiert am 05.09.2013
Symptome bei Arthrose (Gelenkverschleiß)

Chronische Gelenkschmerzen

Das Hauptsymptom einer Arthrose ist der Schmerz, der im Gelenk sitzt, das von der Degeneration betroffen ist:

  • Menschen mit beginnender Arthrose klagen über Steifigkeit nach Ruhepausen, brauchen länger um wieder in Bewegung zu kommen. Zunehmend kommt es zu Anlaufschmerzen, abends stärker sind als morgens.
  • Oft sind diese Schmerzen wetterabhängig, ein feucht-kaltes Klima wird schlechter vertragen.
  • Es entstehen Schmerzen bei Bewegung, vor allem stoßartiger Belastung auf das Gelenk.
  • Mit zunehmendem Gelenkverschleiß bestehen Ruheschmerzen im Gelenk.
  • Die Schmerzintensität nimmt deutlich zu, abwechselnd kommt es zu mehr und weniger schmerzhaften Phasen.
  • Wiederholt kann sich eine Entzündung im Gelenk entwickeln, dann ist das Gelenk sehr schmerzhaft, überwärmt und geschwollen, man spricht von einer „aktivierten Arthrose“.
  • Im Spätstadium einer Arthrose plagen nächtliche Ruheschmerzen und rauben dem Menschen den Schlaf.

Durch die Degeneration von Knorpel, Knochen und umliegenden Weichteile kommt es zu Verformung des Gelenks mit Bewegungseinschränkung. Der Bewegungsablauf gerät ins Stocken, das Gelenk kann ganz Versteifen. Typische Behinderungen im Bewegungsablauf und Funktionsverluste gibt es für die unterschiedlichen Arten von Arthrose:

Kniegelenksarthrose

Vor allem beim Bergabgehen kommt es zu Schmerzen, zunehmend schwieriger ist das Beugen des Kniegelenks, wie beim Treppensteigen oder Bergwandern.

Hüftgelenksarthrose

Diese Menschen haben Probleme aus tiefen Sesseln aufzustehen. Nach längerem Sitzen nehmen die Hüftschmerzen, die in den Oberschenkel ausstrahlen können, zu. Es kommt zu einer Fehlstellung des Beins, dabei ist der Fuß nach außen gedreht, der Mensch braucht eine Gehstütze auf der betroffenen Seite.

Heberden-Arthrose

Die Fingerendgelenke sind wiederholt entzündet, dabei entstehen druckschmerzhafte Knötchen. Dann versteifen sich die Fingerendgelenke, können nicht mehr richtig ausgestreckt werden, bleiben verkrümmt, die Schmerzen nehmen wieder ab.

Rhiz-Arthrose

Da das (unterste) Daumensattelgelenk betroffen ist, kann nicht mehr richtig und nur unter Schmerzen zugepackt werden.

  • Diagnose

    Die Schmerzen geben den Ausschlag für die Behandlung, das Röntgenbild zeigt den Grad der Krankheit an. Darüber hinaus sucht der Arzt nach Schwellungen oder Veränderungen der Haut.

    Weiterlesen
  • Rheuma

    Rheuma-Patienten klagen zu Beginn häufig über dieselben Symptome, die Gelenkschmerzen. Bis die erste Diagnose gestellt wird und die Behandlung beginnt, ist es oft ein langer Weg durch das Gesundheitssystem.

    Weiterlesen
  • Pflanzliche Wirkstoffe

    Pflanzliche Wirkstoffe spielen in der Behandlung der Arthrose eine große Rolle. Sie sind eine gute Alternative zu den nebenwirkungsreichen Schmerzmedikamenten und...

    Weiterlesen

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.

Anzeige