Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Symptome bei Arthritis

Anzeige
Geschrieben von 2011-02-08
Zuletzt aktualisiert am 2013-09-0505.09.2013
Symptome bei Arthritis

Schmerzen, Schwellung und Überwärmung im Gelenk

Gelenkentzündungen verursachen grundsätzlich Schmerzen, Schwellungen, Überwärmung und Rötungen im betroffenen Gelenk. Je nach Arthritis kann das Beschwerdebild jedoch ganz unterschiedlich aussehen. Bei der akuten Arthritis treten die Schmerzen ganz plötzlich ein und klingen ab, wenn die Gelenkentzündung heilt. Bei chronischen Formen von Arthritis wie rheumatischen Krankheiten treten die Symptome schubweise auf, zwischen den Schüben kann Beschwerdefreiheit bestehen. Manchmal ist nur ein Gelenk von der Entzündung betroffen (Monarthritis), häufig sind mehrere Gelenke gleichzeitig betroffen (Polyarthritis).

Im Verlauf kann es durch die Gelenkentzündung zu einer Zerstörung der Gelenke kommen. Dies ist ganz typisch für rheumatische Arthritis Formen. Über die Jahre kommt es zu Fehlstellungen der Gelenke, dies führt häufig zu dauerhaften Bewegungseinschränkungen und körperlicher Behinderung. Auch die immer wiederkehrenden und nie ganz abklingenden Schmerzen sind schwer zu verkraften für die Betroffenen. Das kann zu psychischen Symptomen wie Depression und Verlust von Lebensqualität führen. Infektiöse Formen der Arthritis können zum Glück schnell und folgenlos abheilen.

Welche Gelenke betroffen sind, in welcher Altersgruppe die Arthritis häufig vorkommt, ob akut oder chronisch-schubweise, das alles deutet auf die zugrunde liegende Krankheit hin, die typische Beschwerdebilder aufweisen:

  • Rheumatoide Arthritis: Schmerzen und Fehlstellungen der Fingergelenke aber auch aller anderen Gelenke, Morgensteifigkeit, Rheumaknoten und schubweisen chronischen Verlauf kennzeichnen die häufigste Form der Arthritis, im Volksmund „Rheuma“ genannt.
  • Morbus Bechterew: Rückenschmerzen und Bewegungseinschränkung der Wirbelsäule mit Fehlhaltung sind klassische, schubweise auftretende Symptome.
  • Reiter-Syndrom: Gelenkentzündung, Bindehautentzündung des Auges und Entzündung der Penis-Vorhaut sind die klassischen „Reiter-Trias“.
  • Psoriasis-Arthritis: neben dem chronischen Hautbild bei Schuppenflechte treten schubweise Gelenkschmerzen auf.
  • Gicht: Häufig beginnt die Gicht mit der akuten, sehr schmerzhaften Schwellung und Rötung im Großzehengrundgelenk.
  • Eitrige Gelenkentzündungen: bei Arthritis durch Bakterien werden die hochgradig akuten Gelenkschmerzen, Schwellungen und Rötungen von Fieber und Allgemeinsymptomen begleitet. Ein eitriger Erguss kann sich im Gelenk bilden.
  • Rheumatisches Fieber: Es „leckt die Gelenke und beißt ins Herz“ heißt es im Volksmund. Das stimmt, denn neben Fieber und wandernden Gelenkschmerzen können Herz und Nieren bei Rheumatischem Fieber von Entzündungen bedroht sein.

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.