Anzeige
Anzeige
Sie kennen uns vielleicht auch aus:
Anzeige

Akne Therapie

Anzeige
Geschrieben von Redaktion
Zuletzt aktualisiert am 05.09.2013
Akne Therapie

Standards der Schulmedizin

Verschreibungspflichtige Medikamente

Die Deutsche Dermatologische Gesellschaft empfiehlt Ärztinnen und Ärzten die Verschreibung verschiedener Medikamente zur äußerlichen und zur innerlichen Anwendung. Bei der äußerlichen Anwendung sollen Gels oder Lotionen, die Antibiotika oder den Wirkstoff Benzoylperoxid enthalten, die Vermehrung der Propionibakterien einschränken. Abkömmlinge des Vitamins A (Retinoide) sowie Azaleinsäure können Mitesser auflösen und ihre Neubildung verhindern.

Antibiotika und Retinoide werden auch als Medikamente zum Einnehmen verordnet. Antibiotika schränken vor allem die Vermehrung der Propionibakterien ein. Abkömmlinge des Vitamins A, etwa der Wirkstoff Isotretinoin, vermindern die Entstehung von Mitessern, reduzieren die Größe der Talgdrüse und die Menge des produzierten Talgs. Außerdem schränken sie Entzündungsreaktionen ein und verschlechtern die Lebensbedingungen des Propionibakteriums. Bei Frauen werden auch hormonelle Anti-Androgene verordnet, wie sie etwa manche Antibabypillen darstellen. Über Art, Kombination und Dauer dieser Medikamente entscheiden wegen der Nebenwirkungen Ärztin oder Arzt.

Nebenwirkungen

Alle diese Wirkstoffe können schwere Nebenwirkungen verursachen, so dass sie keinesfalls ohne ärztliche Aufsicht eingenommen werden dürfen. Die Abkömmlinge des Vitamins A wirken fruchtschädigend (teratogen), so dass während der Behandlung von Frauen eine Schwangerschaft ausgeschlossen werden muss. Arzt oder Ärztin müssen auch über andere Medikamente, die die Aknepatienten einnehmen, informiert werden, denn diese Akne-Arzneien können andere Substanzen verstärken oder ihre Wirksamkeit einschränken.

Medizinische Kosmetik

Eine schonende Behandlung bietet die medizinische Kosmetik. Hier wird die Haut zunächst gereinigt, dann die Poren durch Einwirkung von warmen Wasserdampf erweitert. Unter Zuhilfenahme einer großen Lupe drückt die Kosmetikerin Mitesser aus. Geschlossene Komedonen können mit sterilen spitzen und scharfen Instrumenten geöffnet werden. Eine erneute Desinfektion sowie eine beruhigende Maske schließen die Behandlung ab.

Peelings

Während Rubbel-Peelings bei Akne keine positive Wirkung zugesprochen wird, gelten chemische Peels als hilfreich. Hierzu werden in der medizinischen Kosmetik verschiedene Säuren eingesetzt. Sie müssen nach der Behandlung neutralisiert werden, damit sie die Haut nicht auflösen.

Narbenbehandlung

Zur Narbenbehandlung bei abgeheilter Akne gibt es in der medizinischen Kosmetik verschiedene Behandlungsmöglichkeiten von der Operation über hochtouriges Schleifen und Fräsen der obersten Hautschichten bis hin zur Laserbehandlung.

Anzeige

Akne und Rauchen

Das Rauchen von Tabak gilt als schädlich bei Akne. Nachgewiesen ist, dass Nikotin das Wachstum des Entzündungen auslösenden Bakteriums Staphylococcus aureus fördert. Außerdem enthält Zigarettenrauch neben weiteren Schadstoffen die entzündungsfördernde Arachidonsäure. Deshalb sollten von Akne Betroffene nicht rauchen.

  • Ursachen & Symptome

    Die Ursachen der Akne sind vielfältig. Die genauen Vorgänge bei ihrer Entstehung sind noch nicht abschließend erforscht. Wir erklären den Entstehungsmechanismus.

    Weiterlesen
  • Diagnose

    Die menschliche Gesichtshaut hat etwa 800 Talgdrüsen pro Quadratzentimeter, und die Schwere der Akne ergibt sich aus der Anzahl der betroffenen Poren.

    Weiterlesen
  • Pflanzliche Wirkstoffe

    Echte Kamille, Klette aber auch Linolsäure können helfen das Hautbild zu verbessern. Aber auch die Hefe ist ein sehr häufig angewandtes Heilmittel.

    Weiterlesen

Diese Anzeige wird von der Redaktion gepflegt. Hier werden pflanzliche Wirkstoffe angezeigt, die naturheilkundlich oder laut Schulmedizin bei diesem Krankheitsbild angewandt werden können. Die Angaben können teilweise noch nicht vollständig sein. Die Wirkstoffe können sich in der Extrakt-Form und in der Herstellung unterscheiden. Jegliche verfügbaren Informationen dienen auf DocJones.de dienen der Erstinformation und werden insbesondere nicht von approbierten Ärzten auf ihre Richtigkeit hin überprüft. Sie können daher eine fachmedizinische Diagnose und/oder Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.

Anzeige
   Pflanzliche Medikamente bei Akne:
* Hinweis
Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.