Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Anisfrüchte – Anisi fructus

Anzeige
Anisfrüchte – Anisi fructus

Wirksame Früchte bei Atemwegs- und Magen-Darmerkrankungen

Die medizinischen Wirkstoffe des Anis sind die Früchte und ihr ätherisches Öl (Anisöl), das durch Zerstoßen von Anisfrüchten freigesetzt wird. Genau dieses Öl ist es, das nachweislich bei Magen-Darmbeschwerden nützt, die sich durch Schmerzen im Oberbauch, Völlegefühl und Blähungen äußern. Anis regt erwiesenermaßen die Produktion von Verdauungssäften an und wirkt entkrampfend auf die Muskulatur im Magen-Darmbereich. Aber das ätherische Öl besitzt noch weitere nachgewiesene Effekte: Ob bei einem leichten Schnupfen oder festsitzendem Husten – die Anisfrüchte können durch ihre schleimlösenden und auswurffördernden Eigenschaften Linderung verschaffen.

Auf einen Blick:

Anisfrüchte

  • Wirken: verdauungsfördernd, blähungstreibend, auswurffördernd, schleimlösend und krampflösend
  • Können eingesetzt werden bei: Magen-Darmbeschwerden, Blähungen und Atemwegserkrankungen

Inhaltsstoffe der Anisfrüchte

Anisfrüchte setzen sich aus einer ganzen Reihe von Inhaltsstoffen zusammen. Für ihre medizinischen Wirkungen ist indes vor allem eine Inhaltsstoffkomponente zuständig: die ätherischen Öle. Das mit einem Anteil von 80 bis 98 % wichtigste und wirksamkeitsbestimmende ätherische Öl stellt darunter Trans-Anethol (kurz: Anethol) dar. Ihm können alle medizinischen Wirkungen der Anisfrüchte zugeordnet werden – von der Behandlung von Bauchschmerzen bis zur Linderung bei Erkältungen.

Anwendung bei Verdauungsbeschwerden und Husten, Bronchitis

Anzeige

Anisfrüchte bei Bauchweh und Schnupfen

Bei Beschwerden des Darms ist ein therapeutischer Schwerpunkt die Regulation des Magen-Darmtrakts durch krampflösende und blähungswidrige, gleichzeitig sekretionsfördernde Wirkstoffe (Karminativa), zu denen auch die Anisfrüchte gehören. Da die Anisfrüchte zudem direkt auf die Speicheldrüsen und die Drüsen der Magen-Darmschleimhaut wirken können, können zudem Speisen leichter verdaut werden. Bereits im Speichel befinden sich Enzyme (z.B. α-Amylase), die die Nahrung aufspalten und so leichter verdaulich machen. Das gleiche Prinzip funktioniert im Magen, wo ebenfalls vermehrt Verdauungssäfte produziert werden.

Außerdem können die ätherischen Öle dank ihrer krampflösenden Eigenschaften vor allem bei Schmerzen im Oberbauch Linderung verschaffen. Sie wirken auf die glatte Muskulatur der Magen-Darmschleimhaut und können dadurch Blähungen lindern. Gleichzeitig entfalten die ätherischen Öle eine gewebereizende Wirkung auf die Magen-Darmschleimhaut. Dadurch können entstehende Gase leichter aufgenommen werden – sie stauen sich daher nicht. In Folge kommt es zur Entkrampfung des Magen-Darmtrakts und Bauchmerzen und Völlegefühl entstehen erst gar nicht.

Vor allem die Wirkung auf die Sekrete ist es, die den Wirkstoff auch bei entzündlichen Erkrankungen der Atemwege so nützlich macht. Denn die ätherischen Öle der Anisfrüchte können direkt auf die Schleimhaut der Bronchien wirken – sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet. Dadurch kann es einerseits zur Erweiterung der Bronchien und anderseits zur Wirkung auf Drüsen der Bronchien kommen: Es wird mehr Bronchialsekret produziert und der festsitzende Schleim kann leichter abgehustet werden.

Anisfrüchte

Darreichungsform und Dosierung der Anisfrüchte

Therapeutisch können sowohl die getrockneten Anisfrüchte als auch das ätherische Anisöl eingesetzt werden.
tee
Tee

Sowohl bei Magen-Darmbeschwerden als auch bei Atemwegserkrankungen ist ein Anisfrüchte-Tee geeignet. Nehmen Sie hierzu 1 Teelöffel (3 g) Anisfrüchte und zerstoßen Sie diese, bis der Geruch des ätherischen Öls deutlich wahrzunehmen ist. Übergießen Sie die Früchte nun mit einer Tasse (150 ml) siedend heißen Wassers und lassen den Anistee 10 bis 15 Minuten lang ziehen. Filtern Sie die Früchte anschließend durch ein Teesieb ab.

Dosierung

Trinken Sie den Anistee 2-mal täglich zu den Mahlzeiten.

Anisfrüchte

Risiken und Nebenwirkungen

Bitte beachten Sie: Bei bekannten Allergien oder Unverträglichkeiten gegen Anisfrüchte oder Anisöl sollte das ätherische Öl nicht angewendet werden. In seltenen Fällen kann es zu allergischen Reaktionen der Haut, der Atemwege oder des Magen-Darmtrakts kommen. Bei oft wiederholter Anwendung wurde eine Sensibilisierung beobachtet. Bitte dosieren Sie die Präparate wie in der Packungsbeilage angegeben bzw. wenden Sie die Dosierung an, die Ihr behandelnder Arzt verordnet hat.

Fertigarzneimittel

Anisfrüchte-Extrakte sind als Fertigarzneimittel nicht erhältlich.

Zusammen mit anderen Heilpflanzen wie Fenchel oder Kümmel ist der Extrakt in Form von fertigen Arzneitees erhältlich.

Anisfrüchte wirken nachweislich krampf- und blähungswidrig bei Magen-Darmbeschwerden und fördern die Verdauung. Außerdem nützen Anis seine bronchialerweiternden und auswurffördernden Effekte beweisbar bei Atemwegserkrankungen.

In der Volksheilkunde werden Anisfrüchte innerlich bei Keuchhusten, Blähungen, kolikartigen Schmerzen, bei Menstruationsbeschwerden, Leberkrankheiten und Tuberkulose verwendet.

Dr. rer. medic. Nadine Berling-Aumann
Geschrieben von Dr. rer. medic. Nadine Berling-Aumann , Ökotrophologin
Zuletzt aktualisiert am 23.02.2016

News zu Anis – Pimpinella anisum

Nicht nur Likören und Süßwaren verleiht Anis das gewisse Etwas, er ist auch ein exzellentes Naturheilmittel. Ob Husten, Völlegefühl, Blähungen oder Hitzewallungen – das Einsatzgebiet von Anis ist so vielfälti...
Die Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit im Leben einer Frau, aber auch eine große Strapaze: Der Körper verändert sich – und plötzlich trägt man Verantwortung für zwei. Mit dem Blick auf das Kindeswohl sind vi...
Warum zu Weihnachten eigentlich nicht einmal das verschenken, was man seinen Liebsten am allermeisten wünscht? Eine Extraportion Gesundheit! Für alle, die ihre Freunde und Familie mit etwas ganz Besonderem überraschen möchte, habe...
Gewürze wie Zimt, Nelken oder Kardamom sind traditionelle Verfeinerer von Weihnachtsrezepten – und blicken auf eine lange Tradition zurück. Bereits in der Antike wurden sie über die Weltmeere verschifft, als edle Güter gehan...
Dass Nahrungsmittel viel mehr können als uns mit Energie zu versorgen, ist ein immer populäreres Thema. Übers Kalorienzählen und mühsame Abwägen vom richtigen Verhältnis von Kohlehydraten, Fetten und Eiweißen ...
Alle anzeigen