Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

„Senföl-Pflanzen“ können Erkältungen vorbeugen

Anzeige

Senfölreiche Pflanzen wie die Kapuzinerkresse oder Meerrettich sind für ihre antibakteriellen Wirkungen bekannt und werden als „natürliche Antibiotika“ bei Infekten der Harn- und Atemwege eingesetzt. Eine neue Studie hat einer Wirkstoffkombination der genannten Heilgewächse eine Wirkung gegen Viren nachgewiesen. Pflanzliche Präparate sind demnach nicht bloß eine gute Behandlungsoption bei viral verursachten Erkrankungen wie Erkältungen und Grippe – sie könnten ihnen sogar vorbeugen.

Senföle wirken natürlich antibakteriell

Kapuzinerkresse und Meerrettich werden als Arzneipflanzen vor allem für ihren Reichtum an Senfölglycosiden geschätzt. Dabei handelt es sich um Substanzen, die den Pflanzen in der Natur zur Verteidigung dienen: Sie hemmen das Wachstum von Bakterien und halten Pilze fern. Senföle sind charakteristische Inhaltsstoffe von Kreuzblüten- und Kapuzinerkressengewächsen. Sie bieten den Pflanzen Schutz vor Fraßschäden und mikrobiellem Befall.

Zahlreiche Studien haben es in den letzten Jahren nachgewiesen: Die Effekte der Senföle nützen auch dem menschlichen Organismus. Die moderne Pflanzenheilkunde verwendet sie, da sie sich bevorzugt in Harnblase und Lunge anreichern, begleitend bei Katarrhen der Luftwege, Infekten der ableitenden Harnwege und auch bei leichten Muskelschmerzen (Indikationen nach Kommission E des ehemaligen Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte). Aber helfen sie auch bei Erkältungen?

Pflanzliche Präparate können Erkältungen vorbeugen

Anzeige

Die Nase läuft, Kratzen im Hals, Kopf und Glieder schmerzen: Das sind gemeinhin die typischen Signale für eine Erkältung oder Grippe. Auslöser sind in der Regel Viren. Eine aktuelle (randomisierte, placebo-kontrollierte und doppelblinde) Studie des Hamburger Professors Volker Fintelmann nahm nun die antibiotische Wirkung der Kapuzinerkresse-Meerrettich-Kombination genauer unter die Lupe und konnte Hinweise auf eine vorbeugende Wirkung gegen Erkältungsviren dokumentieren.

113 zu Studienbeginn gesunde Versuchsteilnehmer nahmen in der Winterzeit über 12 Wochen dreimal täglich ein Kapuzinerkresse-Meerrettich-Präparat ein, eine Vergleichsgruppe bekam ein Placebo. Während in der Placebo-Gruppe etwa jeder Vierte im Verlauf des Studienzeitraums erkrankte, bekamen nur 13,3 Prozent der Teilnehmer, die das pflanzliche Medikament einnahmen, eine Erkältung. 

Weitere Studien in Aussicht

Tatsächlich konnte die antivirale Wirkung von pflanzlichen Senfölen bereits 1958 in der wissenschaftlichen Arbeit von Winter und Willeke nachgewiesen werden. Am Institut für Medizinische Virologie der Universität Gießen wurde auf Basis dieser Erkenntnisse das berüchtigte und in vielen Ländern verbreitete Grippevirus vom Typ H1N1 „aufs Korn“ genommen. Nach Aussage der Virenforscher konnte die Vermehrung des Virus in den Lungenzellen um rund 90 Prozent gehemmt werden. Weitere Studien sollen folgen.

Pflanzliche Präparate mit Senfölen aus Kapuzinerkresse und Meerrettich stellen eine vielversprechende Alternative zu chemisch-synthetischen Antibiotika dar. Sie weisen weitaus weniger Nebenwirkungen auf und führen, so wird angenommen, zu keinerlei Resistenzentwicklung. Sie sind in hochkonzentrierter und kombinierter Form als Tabletten rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. 

Information zur Studie:
Studientitel
Efficacy and Safety of a Combination Herbal Medicinal Product containing Tropaeoli majoris herba and Armoraciae rusticanae radix for the prophylactic treatment of patients with respiratory tract diseases: A randomised, prospective, double-blind, placebocontrolled phase III trial
Autor
V. Fintelmann et al.
Jahr
2012
Dauer
12 Wochen
Durchfürendes Institut
-
Auftraggeber
-
Studiendesign
-
Teilnehmerzahl
113
Information zur Studie:
Studientitel
Testing of the antiviral activity of ANGOCIN Anti-Infekt-N ® mixture on influenza virus A/Hamburg/01/09 (H1N1v) replication on MDCK-II-cells and A549-cells via Focus- and HA-Assay
Autor
S. Pleschka et al.
Jahr
2011
Dauer
-
Durchfürendes Institut
-
Auftraggeber
-
Studiendesign
-
Teilnehmerzahl
-
Information zur Studie:
Studientitel
Aktuelle Untersuchungen und Verträglichkeit eines pflanzlichen Arzneimittels mit Kapuzinerkressenkraut und Meerrettich bei akuter Sinusitis, akuter Bronchitis und akuter Blasenentzündung bei Kindern im Vergleich zu anderen Antibiotika
Autor
K.-H. Goos et al.
Jahr
2007
Dauer
-
Durchfürendes Institut
-
Auftraggeber
-
Studiendesign
-
Teilnehmerzahl
-
Information zur Studie:
Studientitel
.: Eine randomisierte, Placebo-kontrollierte Doppelblindstudie eines pflanzlichen Arzneimittels aus Kapuzinerkresse und Meerrettich in der Prophylaxe von rezidivierenden Harnwegsinfekten
Autor
U. Albrecht et al.
Jahr
2007
Dauer
-
Durchfürendes Institut
-
Auftraggeber
-
Studiendesign
-
Teilnehmerzahl
-
Information zur Studie:
Studientitel
Wirksamkeit und Verträglichkeit eines pflanzlichen Arzneimittels mit Kapuzinerkressenkraut und Meerrettich bei akuter Sinusitis, akuter Bronchitis und akuter Blasenentzündung im Vergleich zu anderen Therapien unter den Bedingungen der täglichen Praxis
Autor
K.-H. Goos et al.
Jahr
2006
Dauer
-
Durchfürendes Institut
-
Auftraggeber
-
Studiendesign
-
Teilnehmerzahl
-
Information zur Studie:
Studientitel
Untersuchungen über den Einfluss von Senfölen auf die Vermehrung des Influenza-Virus im xembryonierten Hühnerei
Autor
A.G. Winter, L. Willeke
Jahr
1958
Dauer
-
Durchfürendes Institut
-
Auftraggeber
-
Studiendesign
-
Teilnehmerzahl
-
Quellen:
  • Fintelmann, V. et al.: Efficacy and Safety of a Combination Herbal Medicinal Product containing Tropaeoli majoris herba and Armo-raciae rusticanae radix for the prophylactic treatment of patients with respiratory tract diseases: A randomised, prospective, double-blind, placebocontrolled phase III trial. Just accepted by Current Medical Research & Opinion

  • Goos K-H et al., Drug Res 2006, 56:249–257

  • Goos K-H et al., Drug Res 2007, 57:238–246

  • Pleschka, S. et al.:  Testing of the antiviral activity of ANGOCIN Anti-Infekt-N ® mixture on influenza virus A/Hamburg/01/09 (H1N1v) replication on MDCK-II-cells and A549-cells via Focus- and HA-Assay ; Publikation in Vorbereitung

  • Winter, A.G., Willeke, L.: Untersuchungen über den Einfluss von Senfölen auf die Vermehrung des Influenza-Virus im xembryonierten Hühnerei, Arch. Mikrobiol. 31, S. 311-318 (1958)

  • Conrad, A. et al: In-vitro-Untersuchungen zur antibakteriellen Wirksamkeit einer Kombination aus Kapuzinerkressekraut (tropaeoli majoris Herba) und Meerrettichwurzel (Armoraciae rusticanae radix), Drug Res 56/12: 842-849 (2006) 

  • Conrad, A. et al: Breite antibakterielle Wirkung einer Mischung von Senfölen in vitro. Z Phytotherapie 29, Suppl.1: S22-S23(2008) 

  • Conrad, A. et al. 2009: Broad spectrum antibacterial activity of a mixture of isothiocyanates from nasturtium (Tropaeoli majoris herba) and horseradish (Armoraciae rusticanae radix), zur Publikation eingereicht bei „Phytotherapy Research“.

Joscha Kollascheck
Geschrieben von Joscha Kollascheck , Redakteur/Social Media Manager
Zuletzt aktualisiert am 06.05.2015