Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Smoothies – gesunde und leckere Power im Glas

Anzeige

Obst und Gemüse sind gesund – wer weiß das nicht! Und viele von uns versuchen auch den Rat von Ernährungswissenschaftlern zu befolgen und vier- bis fünfmal am Tag eine Portion davon zu sich zu nehmen. Doch manchmal bleibt es leider beim guten Vorsatz. Der Apfel, die Banane oder die Karotte sind eben doch nicht reizvoll genug, um damit auf lange Sicht durchzuhalten. Zeit also, etwas Neues zu probieren. Wie wäre es mit Smoothies? Damit schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie genießen alle Vorteile, die Obst und Gemüse mit sich bringen und nehmen gleichzeitig auch Flüssigkeit zu sich.

Sie wissen nicht, was Smoothies sind?

Im Grunde sind es Shakes aus ganzen Früchten, weiche und
samtige (=smooth) Getränke mit allem, was auch Obst und
rohes Gemüse so wertvoll macht.

Im Gegensatz zu Fruchtsäften werden zur Herstellung von
Smoothies nicht nur Teile, sondern die gesamte Frucht benutzt.

Obst & Gemüse vorbereiten

Allenfalls das Kerngehäuse und bei manchen
Sorten wie Pampelmusen oder Zitronen auch
die nicht essbare Schale werden entfernt.

Ab in den Mixer

Dann geht es hinein in einen kräftigen Mixer und Fruchtfleisch, Gemüseblätter, Kräuter und nach Belieben auch Sonnenblumenkerne, Nüsse oder andere Zugaben werden fein püriert. Auch ein guter Stabmixer kann zur Herstellung von Smoothies benutzt werden, vorteilhafter ist aber ein kräftiger Standmixer.

Aufgefüllt wird der Brei mit Milch, Obstsaft oder Mineralwasser zu einem leckeren Getränk in der gewünschten Konsistenz. Im Sommer runden Eiswürfel das Getränk ab.

Smoothies haben viele Vorteile

  • Im Gegensatz zum Verzehr von Obst und Gemüse in Reinform kann das Verdauungssystem die kleinen Powerdrinks besser verarbeiten, da durch das Mixen die Zellwände aufgebrochen werden.
  • Beim Kochen des Gemüses würden wertvolle Vitamine und Spurenelemente verloren, die beim rohen Verzehr erhalten bleiben.
  • Obstsäfte enthalten zwar auch viele Vitamine, doch da bei den Smoothies auch das Fruchtfleisch und häufig die Schale mit verwendet wird, enthalten Sie alle wichtigen Ballaststoffe für einen gesunden Stoffwechsel.
  • Im Mixer kann munter kombiniert werden und der Phantasie sind beim Erfinden neuer Smoothies keine Grenzen gesetzt.
  • Kinder sind mit einem leckeren Shake mit dickem Strohhalm darinnen auch für eine extra Portion Gemüse zu begeistern. Darin lassen sich sogar ungeliebte Gemüsesorten verstecken…
  • Da die Smoothies äußerst nahrhaft und kalorienreich sind, können Sie nicht nur als Zwischenmahlzeit dienen, sondern auch einmal eine Hauptmahlzeit ersetzen. Ideal als Ergänzung zu manch einer Diät, denn sie erhalten keine Fette und kein Cholesterin.
  • Auch als Zwischenmahlzeit unterwegs oder im Büro sind Smoothies ideal geeignet: Einfach zuhause den Drink vorbereiten und in eine kleine Flasche füllen.

Natürlich hat auch der Handel die Smoothies bereits für sich entdeckt und vielerlei fertige Produkte tummeln sich in den Regalen von Discountern, Reformhäusern. Aber Vorsicht: Nicht immer sind diese Smoothies so gesundheitsfördernd, wie sie uns glauben machen sollen. Viele enthalten zusätzlichen Zucker, Geschmackstoffe oder Konservierungsmittel. Deshalb sollte man unbedingt sorgfältig die Zutatenliste lesen oder die Smoothies am besten selbst herstellen – es ist ganz einfach!

Geschrieben von Redaktion am 23.04.2013

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Bio-Garten, in dem die Kräfte und kleinen Tricks der Natur genutzt und geschickt angewendet werden, hat es nicht nötig, dass ihm mit Chemie ins...

Blüten und Blätter als essbare Komponente für den Teller verleiht Ihrem Menü nicht nur einen besonderen Geschmack, sondern steigert auch den Nährwert. Bedenken Sie, dass...