Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Pinimenthol® Erkältungsinhalat

Anzeige
Pinimenthol® Erkältungsinhalat
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Arzneimittel bei Husten durch Erkältungen
Wirkstoffe: Eukalyptusöl, Kiefernadelöl

Anwendungsgebiete von Pinimenthol® Erkältungsinhalat

  • Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim.

Pinimenthol® Erkältungsinhalat wird von der Firma Spitzner Arzneimittel vertrieben und kann zur Bekämpfung von Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim eigesetzt werden. Das pflanzliche Medikament beinhaltet als wirksame Bestandteile Eukalyptusöl und Kiefernadelöl. Die ätherischen Öle des Eukalyptus und der Kiefer haben eine antiseptische, durchblutungsfördernde, krampflösende und Auswurf fördernde Wirkung. Das ätherische Öl der Latschenkiefer wirkt dabei außerdem Sekret fördernd und wärmend.

Das besondere an Pinimenthol® Erkältungsinhalat ist laut Hersteller die Möglichkeit, die Wirkung auch ohne Wasserbad zu erreichen. Das Öl wird mit wenigen Tropfen auf Kleidung, Kissen oder Nachtwäsche geträufelt und soll dort eine langanhaltende Zeit wohltuende, wirksame Dämpfe verbreiten ohne dabei Flecken zu hinterlassen. So fördert Pinimenthol® Erkältungsinhalat einen gesunden und erholsamen Schlaf, laut Hersteller. Alternativ kann Pinimenthol® Erkältungsinhalat auch herkömmlich in heißem Wasser gelöst verwendet werden.

Auf einen Blick:

Eukalyptusöl

  • Wirkt: verstärkend auf den Abtransport von Bronchialschleim, auswurffördernd, leicht krampflösend, hustenreizstillend und gewebereizend
  • Kann eingesetzt werden bei: Erkältungen und rheumatischen Beschwerden

Kiefernnadelöl

  • Wirkt: gegen Krankheitskeime (Mikroorganismen), auswurffördernd und schleimverflüssigend, örtlich gewebereizend und durchblutungsfördernd
  • Kann innerlich eingesetzt werden: bei entzündlichen Erkrankungen der Luftwege
  • Kann äußerlich eingesetzt werden: bei entzündlichen Atemwegserkrankungen, bei rheumatischen Beschwerden, bei Nervenschmerzen

Hinweise

Anzeige

Eine versehentliche orale Einnahme von Pinimenthol® Erkältungsinhalat kann erhebliche Beschwerden wie Erbrechen, Bauchschmerzen, Benommenheit oder Atemnot nach sich ziehen und erfordert ärztliche Hilfe. Im Falle einer Überdosierung sollten keine Milch oder alkoholischen Getränke getrunken werden da dies zu einer verstärkten Aufnahme der Wirkstoffe in das Blut führt.

Im ersten Schwangerschaftsdrittel sollte Pinimenthol® Erkältungsinhalat nicht angewendet werden.

Pinimenthol® Erkältungsinhalat darf nicht bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einen der Inhaltsstoffe, bei Bronchialasthma, Keuchhusten oder anderen Atemwegserkrankungen die mit einer gesteigerten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen, angewendet werden. Außerdem ist auf die Anwendung zu verzichten, bei Haut- und Kinderkrankheiten mit Exanthem (Hautausschlag).

Anwendung und Dosierung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet empfiehlt der Hersteller bei Schulkindern und Erwachsenen bis zu 4-mal täglich, 1-5 Tropfen Pinimenthol® Erkältungsinhalat in ein Gefäß mit heißem Wasser zu geben und die sich entwickelnden Dämpfe einzuatmen. Bei Kindern im Alter von 2-6 Jahren wird das Beträufeln der Kleidung mit 1-5 tropfen in der Nähe der Atemorgane empfohlen.

Ein übermäßiges Inhalieren sollte vermieden werden da es sonst zu Husten und Atemnot kommen kann.

Risiken und Nebenwirkungen

An Haut und Schleimhäuten können Überempfindlichkeitsreaktionen oder verstärkte Reizerscheinungen auftreten, Verkrampfungen der Bronchien können verstärkt werden, in seltenen Fällen kann ein Hustenreiz ausgelöst werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte außerdem die Packungsbeilage und fragen Ihren Arzt oder Apotheker/in.

Packungsgrößen von

  • 5 ml Flüssigkeit
  • 10 ml Flüssigkeit
  • 20 ml Flüssigkeit
Weitere Pinimenthol® Produkte

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
Linda Benninghoff
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 11.06.2015
   Verwendet man bei:
Husten, Bronchitis
Am häufigsten betroffen von Husten und akuter Bronchitis sind Kindern, ältere oder immun…
   Weiterlesen
Erkältung
Die Erkältung ist ein klassisches Gebiet der Naturheilkunde, Heilkräuter und Hausmittel …
   Weiterlesen
Schnupfen
Bei einem Schnupfen werden in der Pflanzenheilkunde gern gezielt ätherische Öle verwende…
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Eukalyptusöl
Eukalyptusöl ist ein hilfreiches pflanzliches Mittel bei Erkrankungen der oberen Atemwege…
   Weiterlesen
Kiefernnadelöl
Das duftende Kiefernnadelöl ist hilfreich bei Entzündungen der Luftwege und kann sowohl …
   Weiterlesen
Anzeige
Pinimenthol® Erkältungsinhalat
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger