Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Pinimenthol® Erkältungsbad

Anzeige
Pinimenthol® Erkältungsbad
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Arzneimittel zur Zugabe ins Bad bei Erkältungen
Wirkstoff: Eukalyptus, Campher, Menthol

Anwendungsgebiet von Pinimenthol® Erkältungsbad

  • Zur unterstützenden Behandlung bei Erkältungskrankheiten.

Pinimenthol® Erkältungsbad der Firma Spitzner Arzneimittel ist ein pflanzliches Präparat zur Behandlung von Erkältungskrankheiten. Pinimenthol® Erkältungsbad enthält hochdosierte ätherische Öle aus Eukalyptus, Menthol und Campher, die bei den typischen Erkältungssymptomen wie Husten und Schnupfen Linderung verschaffen und den Heilungsprozess fördern.

Das Erkältungsbad kann durch das Einatmen der Dämpfe und durch die Aufnahme über die Haut der Wirkstoffe die Atemwege befreien, zähen Schleim lösen und so den Hustenreiz lindern. Durch die Wärme des Wassers können sich die ätherischen Öle gut in der Luft lösen und eingeatmet werden.

Anwendung und Dosierung

Anzeige

Der Hersteller empfiehlt für ein Vollbad (100 Liter) 30 ml Pinimenthol® Erkältungsbad. Dabei soll die Lösung in das einlaufende Badewasser gegeben werden. Zur Dosierung kann die Verschlusskappe zu Hilfe genommen werden, Hinweise dazu stehen auf dem Flaschenetikett.

Es wird eine Badedauer von 10-20 Minuten empfohlen wobei die Temperatur zwischen 35 und 38 Grad Celsius liegen sollte. Eine höhere Temperatur kann den Kreislauf zu sehr belasten. Je nach Bedarf kann Pinimenthol® 3 – 4-mal pro Woche angewendet werden. Ein Kontakt mit den Augen oder Schleimhäuten ist zu vermeiden.

Risiken und Nebenwirkungen

Pinimenthol® Erkältungsbad darf nicht bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einen der Inhaltsstoffe, bei Bronchialasthma oder Keuchhusten angewendet werden. Außerdem ist auf die Anwendung zu verzichten, sollten größere Hautverletzungen, akute Hautkrankheiten, Ausschläge, schwere Fieberhafte und Infektiöse Erkrankungen vorliegen. Patienten die unter Herzmuskelschwäche oder Bluthochdruck leiden, sollten Vollbäder generell nur in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt anwenden.

In seltenen Fällen kam es nach der Anwendung von Pinimenthol® Erkältungsbad zu Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, zu Hustenreiz oder Bronchialkrampfverstärkung.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie außerdem die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsgrößen

  • 125 ml flüssiger Badezusatz
  • 190 ml flüssiger Badezusatz
  • 500 ml flüssiger Badezusatz
Weitere Pinimenthol® Produkte:

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
Linda Benninghoff
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 05.09.2014
   Verwendet man bei:
Husten, Bronchitis
Am häufigsten betroffen von Husten und akuter Bronchitis sind Kindern, ältere oder immun…
   Weiterlesen
Erkältung
Die Erkältung ist ein klassisches Gebiet der Naturheilkunde, Heilkräuter und Hausmittel …
   Weiterlesen
Schnupfen
Bei einem Schnupfen werden in der Pflanzenheilkunde gern gezielt ätherische Öle verwende…
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Eukalyptusöl
Eukalyptusöl ist ein hilfreiches pflanzliches Mittel bei Erkrankungen der oberen Atemwege…
   Weiterlesen
Campher
Kampfer ist ein vielseitiges ätherisches Öl gegen Rheuma, Herzbeschwerden und Bronchitis…
   Weiterlesen
Wirkung und Anwendung von Menthol
Menthol besitzt eine kühlende und betäubende Wirkung, daher findet es häufig bei entzü…
   Weiterlesen
Anzeige
Pinimenthol® Erkältungsbad
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger