Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Pascomucil®

Anzeige
Pascomucil®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Quellmittel zur Stuhlregulierung
Wirkstoff: Indische Flohsamen

Anwendungsgebiete von Pascomucil®:

  • Zur Behandlung chronischer Verstopfung (habituelle Obstipation).
  • Zur Behandlung von Erkrankungen, bei denen eine erleichterte Darmentleerung mit weichem Stuhl erwünscht ist, z.B. bei schmerzhaftem Stuhlgang nach Rektal- und Analoperationen (Eingriffen im Enddarmbereich), bei Einrissen an der Anal- schleimhaut (Analfissuren) oder Hämorrhoiden und in der Schwangerschaft.

Pascomucil® der Firma Pascoe ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von chronischen Verstopfungen. Pascomucil® enthält indische Flohsamenschalen in gemahlener Form die helfen, die Darmentleerung zu erleichtern. Pasomucil® wird Patienten mit schmerzhaftem Stuhlgang, nach Rektal-und Analoperationen, bei Analfissuren oder Hämorrhoiden und in der Schwangerschaft empfohlen. Für Patienten mit Reizdarmsyndrom , die unter wechselnden Beschwerden mit Obstipation (Verstopfung) und Diarrhö (Durchfall) leiden, kann dieses Medikament ebenfalls empfehlenswert sein.

Indische Flohsamen werden aus der gleichnamigen Pflanze gewonnen. Die Samen sind ballaststoffreich und ölhaltig und eignen sich dadurch zur Behandlung von Verstopfungen. Die starken wasserbindenden Eigenschaften der Flohsamenschalen sind auf die enthaltenen Schleimstoffe zurückzuführen. Durch die Wasseraufnahme wird das Darmvolumen erhöht und die Darmwand vermehrt gedehnt. Das regt die Darmmuskulatur an und führt zu einer Mobilitätssteigerung, das heißt die Beweglichkeit des Darms steigt, dadurch wird die Fortbewegung des Stuhls erhöht. Gleichzeitig macht die Wasseraufnahme den Stuhl geschmeidiger und weicher, so können Schmerzen beim Vorhandensein von Analfissuren und Hämorrhoiden beim Stuhlgang gemildert werden.

Auf einen Blick:

Indischen Flohsamenschalen

  • Wirken: regulierend auf die Darmbewegungen, entzündungshemmend, reizmildernd, senkend auf den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel
  • Können eingesetzt werden: bei Verstopfung, gegen Durchfall, bei erhöhtem Cholesterinspiegel

Hinweise

Anzeige

Die Wirkung anderer Arzneimittel kann durch die Einnahme von Flohsamenschalen beeinträchtigt werden. Deshalb empfiehlt der Hersteller die Einnahme der Flohsamenschalen 30-60min vor oder nach Einnahme anderer Arzneimittel.

Pascomucil® darf nicht im Liegen oder vor dem Schlafen gehen eingenommen werden.

Verstopfungen die länger als drei Tage bestehen bleiben, sollten einem Arzt vorgestellt werden.

Anwendung und Dosierung

Der Hersteller empfiehlt Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren die Einnahme von insgesamt 3-4 gestrichene Messlöffel Pascomucil®. Diese 3-4 Messlöffel sollen über den Tag verteilt eingenommen werden (2-3 Gaben).

Kinder im Alter von 6-11 Jahren nehmen über den Tag verteilt 2-3 gestrichene Messlöffel ein.

Dabei ist darauf zu achten, das Pulver tagsüber und zusammen mit reichlich Flüssigkeit, ca. 150ml (Wasser, Milch, Fruchtsaft) einzunehmen. Das Pulver kann kurz in der Flüssigkeit eingeweicht oder direkt eingenommen und mit Flüssigkeit heruntergespült werden. Das Pulver sollte vor Einnahme zu lange im Glas quellen. Wichtig ist zudem, mindestens 1,5 Liter weitere Flüssigkeit auf den Tag verteilt zu sich zu nehmen, ansonsten können bestehende Verstopfungen verstärkt werden oder eine Verstopfung überhaupt erst auftreten.

Risiken und Nebenwirkungen

Bei weniger als 1 Behandeltem von 10.000 können Überempfindlichkeitsreaktionen bis zu anaphylaxieartigen Reaktionen auftreten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie außerdem die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Pascomucil® ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich:
  • 200 g Pulver

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
Linda Benninghoff
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 09.06.2015
   Verwendet man bei:
Verdauungs­beschwerden
Unser komplexes Verdauungssystem füllt fast den gesamten Bauchraum aus und vollbringt jed…
   Weiterlesen
Durchfall
Meist verbirgt sich hinter Durchfall nur eine harmlose und kurz andauernde Magen-Darm-Infe…
   Weiterlesen
Verstopfung
Die Natur bietet viele Möglichkeiten zur effektiven und schonenden Behandlung einer Verst…
   Weiterlesen
Reizdarmsyndrom
Die Beschwerden eines Reizdarmsyndroms können sehr individuell sein. Dennoch setzen sie s…
   Weiterlesen
Hämorrhoiden
Mehr als zwei Drittel der Menschen erkranken im Laufe ihres Lebens an Hämorrhoiden. Doch …
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Indische Flohsamenschalen
Indische Flohsamenschalen enthalten stark quellende Schleimstoffe, die je nach Beschwerden…
   Weiterlesen
Anzeige
Pascomucil®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger