Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Lasea®

Anzeige
Lasea®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Arzneimittel zur Beruhigung
Wirkstoff: Lavendelöl

Anwendungsgebiet von Lasea®

  • Zur Behandlung von Unruhezuständen bei ängstlicher Verstimmung.

Lasea® vom Hersteller Spitzner enthält als wirksamen Bestandteil pro Weichkapsel 80 mg Lavendelöl. Dieses pflanzliche Arzneimittel wird bei Unruhe mit ängstlicher Verstimmung eingesetzt. Das Lavendelöl wird dem schmalblättrigen Arzneilavendel, Lavandula angustifolia, gewonnen.

In der Haut-Provence werden die Pflanzen sofort nach der Ernte weiterverarbeitet. Erwachsene können das Arzneimittel bei innerer Anspannung, kreisenden Gedanken, Schlafstörungen und ängstlicher Unruhe einnehmen. Der Wirkstoff hilft in der Regel, dass das Nervensystem wieder ins Gleichgewicht kommt, somit kreisende Gedanken gestoppt und innere Anspannungen gelöst werden.

Auf einen Blick:

Lavendelöl

  • Wirkt: beruhigend, blähungstreibend, anregend auf die Gallesaftproduktion, gegen Keime, entzündungshemmend, gegen Pilze, gegen Insekten, gegen Zecken und Milben
  • Kann innerlich eingesetzt werden: zur Beruhigung, bei Nervosität und Einschlafstörungen, bei Magen-Darmbeschwerden
  • Kann äußerlich eingesetzt werden: bei Kreislaufbeschwerden, traditionell bei Hauterkrankungen und zur Wundbehandlung

Dosierung von Lasea®

Anzeige

Der Hersteller empfiehlt Erwachsenen ab 18 Jahren, einmal täglich eine Weichkapsel Lasea® mit einem Glas Wasser einzunehmen. Haben sich die Symptome innerhalb von zwei Wochen nicht gebessert, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Hinweise zu Lasea®

Die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen wird nicht empfohlen, da Angststörungen bei ihnen spezialisierten Ärzten vorbehalten sein sollten.

Leiden Sie unter starken Angststörungen und/oder nehmen bereits verschreibungspflichtige Medikamente mit chemischem Wirkstoffen ein, halten Sie bitte Rücksprache mit dem behandelnden Arzt, wenn Lasea® eingenommen werden soll.

Obwohl noch keine klinischen Erfahrungen vorliegen, rät der Hersteller von einer gleichzeitigen Einnahme von Arzneimitteln ab, die über den GABA-Rezeptor wirken. Die ist zum Beispiel bei Barbituraten oder Benzodiazepinen der Fall.

Risiken und Nebenwirkungen

Bei der Anwendung von Lasea® konnte der Hersteller häufig Aufstoßen und Übelkeit beobachten. Die Übelkeit trat in den meisten Fällen vorübergehend auf oder kann sich vorübergehend verstärken.

Zu Risken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte außerdem die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsgrößen

  • 14 Weichkapseln 
  • 28 Weichkapseln 
  • 56 Weichkapseln 
Linda Benninghoff
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 26.05.2015
   Medizinische Anwendungsgebiete:
Nervosität, Unruhe
Nervosität, Unruhe
Nervosität und innere Unruhe sind meist Symptome von Stress, seltener von körperlichen oder psychi...
   Weiterlesen
Schlafstörungen
Schlafstörungen
erufliche oder private Sorgen, Ängste oder auch Schmerzen können einem den Schlaf rauben. Verschwi...
   Weiterlesen
   Enthaltene Wirkstoffe:
Lavendelöl
Lavendelöl
Lesen Sie, wie Lavendelöl bei nervöser Unruhe, niedrigem Blutdruck, Hautproblemen und Magen-Darmbe...
   Weiterlesen
Lasea®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger