Anzeige

Klimadynon®

Klimadynon®
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs-beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsbeilage(n) zu diesem Medikament:
Klimadynon® Packungsbeilage , Klimadynon® Uno Packungsbeilage

Klimadynon® ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Wechseljahresbeschwerden.

Wirkstoff

  • Traubensilberkerzenwurzelstock-Extrakt

Anwendungsgebiete von Klimadynon®

  • Zur Besserung von psychischen und neurovegetativen Beschwerden, bedingt durch die Wechseljahre.

Klimadynon® von Bionorica enthält als Wirkstoff Cimicifugawurzelstock-Trockenextrakt (auch Traubensilberkerze genannt). Es ist vom Hersteller als Klimadynon® mit 2,8 mg Wirkstoff und Klimadynon® uno mit 6,5 mg Wirkstoff jeweils pro Filmtablette erhältlich.

Das Arzneimittel wird im allgemeinen bei Wechseljahrsbeschwerden empfohlen, die häufig mit Hitzewallungen, Schweißausbrüchen, Kopfschmerzen, Nervosität, Herzklopfen, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen einhergehen. Diese Symptome sind durch die hormonelle Umstellung im weiblichen Körper zu erklären.

Treten solche Symptome oder Störungen der Regelblutung erstmalig auf, sind diese von einem Arzt abzuklären.

Wichtige Hinweise zu Klimadynon®

Wenn Sie wegen eines östrogenabhängigen Tumors in Behandlung sind oder waren, darf Klimadynon® nicht eingenommen werden, da unbekannt ist, ob der Tumor durch Cimicifugawurzelstock-Extrakte beeinflusst wird.

Auch eine zeitgleiche Einnahme von Östrogenen sollte nur in Absprache mit dem Arzt erfolgen, da Klimadynon® die Hormonwirkung verstärken könnte.

Ist Ihre Leber vorgeschädigt, darf dieses Medikament nur in Rücksprache mit dem behandelnden Arzt eingenommen werden. Treten während des Einnahmezeitraums Anzeichen einer Leberschädigung auf, die sich durch Gelbfärbung von Haut oder Augenweiß, dunklen Urin, Übelkeit, Kopfschmerzen oder Müdigkeit äußern kann, ist die Einnahme sofort zu beenden und ein Arzt aufzusuchen.

Auf einen Blick:

Traubensilberwurzelstock

  • Wirkt: wahrscheinlich geschlechtshormonartig (östrogenartig), dämpfend auf das luteinisierende Hormon (LH) (Keimdrüsenhormon (Eierstöcke, Hoden)), bindend auf die Östrogenempfangsstellen (Rezeptoren)
  • Kann eingesetzt werden: in den Wechseljahren (Klimakterium), bei Menstruationsbeschwerden (Prämenstruelles Syndrom), Regelschmerzen (Dysmenorrhoe) und bei Beschwerden des willkürlichen Nervensystems (neurovegetative Beschwerden)

Dosierung von Klimadynon®

Klimadynon® wird je nach Präparat ein- bis zweimal täglich eingenommen. Ohne ärztlichen Rat sollte das Medikament nicht länger als drei Monate eingenommen werden.

Risiken und Nebenwirkung von Klimadynon®

Laut Hersteller kann es bei der Einnahme von Klimadynon® sehr selten zu einer Gewichtszunahme kommen. Weitere mögliche Nebenwirkungen, zu denen aber keine Angaben über die Häufigkeit vorliegen, sind Magen-Darm-Beschwerden, Wasseransammlungen in Beinen und Gesicht, allergische Reaktionen und Leberschädigungen. Auch Spannungsgefühle in den Brüsten und menstruationsähnliche Blutungen wurden beobachtet.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie außerdem die Packungsbeilagen und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Darreichungsformen

Klimadynon® ist in folgenden Wirkstärken und Darreichungsformen erhältlich:

  • Klimadynon®: Tabletten mit 2,8 mg Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock je Tablette
  • Klimadynon® Uno: Tabletten mit 6,5 mg Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock je Tablette
Geschrieben von Redaktion 08.02.2011
Geschrieben von Redaktion 08.02.2011
Anzeige

Erfahrungsberichte zu Klimadynon®

Fragen zu Klimadynon®

Tipps zu Klimadynon®