Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Cystinol® N

Cystinol® N
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs-beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsbeilage(n) zu diesem Medikament:
Cystinol® N Packungsbeilage

Cystinol® N Lösung ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Harnwegserkrankungen.

Wirkstoffe

  • Goldrutenkraut-Extrakt
  • Bärentraubenblätter-Extrakt

Anwendungsgebiete von Cystinol® N

  • Wird angewendet unterstützend zu ausreichender Flüssigkeitszufuhr und Wärmebehandlung bei entzündlichen (auch bakteriell bedingten) Erkrankungen der ableitenden Harnwege wie: Entzündungen des Harnleiters (Ureteritis), Blasenentzündung (Cystitis), Reizblase, Entzündungen der Harnröhre (Urethritis).

Cystinol® N Lösung enthält als Wirkstoff einen Auszug aus Bärentraubenblättern und Echtem Goldrutenkraut. Das Arzneimittel findet laut Hersteller unterstützend Anwendung bei Entzündungen des Harnleiters, der Harnröhre sowie bei Blasenentzündungen und einer Reizblase. Ist Blut im Urin vorhanden, tritt Fieber auf oder halten die Beschwerden länger als eine Woche an, müssen diese Beschwerden von einem Arzt abgeklärt werden.

Wichtige Hinweise zu Cystinol® N

Bei einer Allergie gegenüber Bärentraubenblättern oder Goldrutenkraut, in der Schwangerschaft, Stillzeit sowie bei Kindern unter zwölf Jahren darf Cystinol® N nicht angewendet werden. Auch wenn Wassereinlagerungen aufgrund von Erkrankungen des Herzens oder der Nieren vorliegen, darf Cystinol® N nicht eingenommen werden.

Da die Lösung Maltinol enthält, müssen Diabetiker dies bei der Berechnung der täglichen Broteinheiten berücksichtigen. Cystinol® N Lösung enthält Alkohol, der bei Leber- oder Alkoholkranken, Epileptikern oder Erkrankungen des Gehirn zu einem gesundheitlichen Risiko führen kann. Die Wirkung anderer Medikamente kann gestört werden, so dass bei gleichzeitiger Einnahme Rücksprache mit dem Arzt zu halten ist.

Dosierung von Cystinol® N

Der Hersteller empfiehlt für Erwachsene und Kinder ab zwölf Jahren drei Mal täglich zwei Messkappen mit je fünf ml Lösung einzunehmen. Dies erfolgt vorzugsweise nach den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit. Auch während des Tages empfiehlt der Hersteller, reichlich Flüssigkeit zu sich zu nehmen, da Cystinol® N sonst nicht richtig wirken kann.

Ohne ärztlichen Rat sollte das Arzneimittel nicht länger als eine Woche und nicht öfter als fünf Mal im Jahr eingenommen werden.

Risiken und Nebenwirkungen von Cystinol® N

Laut Hersteller können in sehr seltenen Fällen Magen-Darm-Störungen auftreten. Auch allergische Reaktionen sind möglich. Bei einer erheblichen Überdosierung – mehr als das Doppelte – können Übelkeit und Erbrechen auftreten. In diesem Fall sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden, auch wenn noch keine Beschwerden aufgetreten sind.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie außerdem die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsgrößen von Cystinol® N

  • 100 ml Lösung
  • 200 ml Lösung
Geschrieben von Redaktion 22.12.2011
Geschrieben von Redaktion 22.12.2011
Anzeige