Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Bronchoforton® Kapseln

Anzeige
Bronchoforton® Kapseln
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Arzneimittel bei Husten durch Erkältungen
Wirkstoffe: Eukalyptus, Sternanis, Pfefferminze

Anwendungsgebiet von Bronchoforton® Kapseln

  • Zur Besserung der Beschwerden bei Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim.

Bronchoforton® Kapseln enthalten als Wirkstoffe Eukalyptusöl, Sternanisöl und Pfefferminzöl. Pro Kapsel sind je 75 mg der verschiedenen Öle enthalten. Dieses Arzneimittel empfiehlt der Hersteller Winthrop bei Erkältungen mit den Symptomen Verschleimung, Husten und Atembeschwerden.

Leiden Sie unter Bronchialasthma, einer anderen Erkrankung mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege, einem Verschluss der Gallenwege oder einem schweren Leberschaden, dürfen Sie Bronchoforton® Kapseln nicht einnehmen. Dies gilt auch, wenn Sie allergisch auf Anisöl oder anderen Doldengewächsen, Anethol, Eukalyptusöl, Pfefferminzöl, Cineol oder Menthol reagieren. Haben oder hatten Sie Gallensteine, ist vor der Einnahme eine Rücksprache mit Ihrem Arzt erforderlich.

Dosierung

Anzeige

Nach Anraten des Herstellers nehmen Erwachsene und Kinder ab zwölf Jahren zweimal täglich eine Kapsel Bronchoforton® mit einem Glas Wasser ein. Die Einnahme sollte mindestens eine halbe Stunde vor dem Essen erfolgen.

Hinweise

Bronchoforton® Kapseln sind magensaftresistent. Nehmen Sie allerdings gleichzeitig Arzneimittel ein, die die Magensäure neutralisieren, können sich die Kapseln vorzeitig auflösen und zu einer Magenreizung führen. Medikamente, die die Magensäure reduzieren, können ebenfalls zu einer vorzeitigen Auflösung führen.

Die Kapseln sollten daher nicht gleichzeitig sondern zeitversetzt mit solchen Arzneimitteln eingenommen werden. Eukalyptus- und Pfefferminzöl können zudem den Stoffwechsel in der Leber verändern, so dass die Wirkung anderer Arzneimittel beeinflusst werden kann; gegebenenfalls muss die Dosierung dann angepasst werden.

Risiken und Nebenwirkungen

Gelegentlich können bei der Anwendung von Bronchoforton® Kapseln allergische Reaktionen der Haut mit Ausschlägen und Juckreiz sowie der Atemwege auftreten. Cineol, der Hauptinhaltsstoff des Eukalyptusöls, kann laut Hersteller sehr selten Hustenreiz auslösen.

Auch eine Verkrampfung der Atemmuskulatur in den Bronchien ist selten möglich. Außerdem wurden selten Übelkeit, Erbrechen und Durchfall beobachtet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte außerdem die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Packungsgrößen

  • 20 Kapseln 
  • 50 Kapseln 
  • 100 Kapseln 

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
Linda Benninghoff
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 29.04.2015
   Verwendet man bei:
Husten, Bronchitis
Am häufigsten betroffen von Husten und akuter Bronchitis sind Kindern, ältere oder immun…
   Weiterlesen
Erkältung
Die Erkältung ist ein klassisches Gebiet der Naturheilkunde, Heilkräuter und Hausmittel …
   Weiterlesen
Schnupfen
Bei einem Schnupfen werden in der Pflanzenheilkunde gern gezielt ätherische Öle verwende…
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Eukalyptusöl
Eukalyptusöl ist ein hilfreiches pflanzliches Mittel bei Erkrankungen der oberen Atemwege…
   Weiterlesen
Pfefferminzöl
Pfefferminzöl wirkt schmerzlindernd und krampflösend. Es löst Kopfschmerzen und kann be…
   Weiterlesen
Anisöl
Anisöl ist ein ätherisches Öl mit krampflösenden und antibakteriellen Wirkungen, die b…
   Weiterlesen
Anzeige
Bronchoforton® Kapseln
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger