Anzeige
Anzeige

Sie kennen uns vielleicht auch aus:

Bomacorin® 450 mg Weißdorntabletten N

Anzeige
Bomacorin® 450 mg Weißdorntabletten N
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger
  Kurzinfo
Pflanzliches Arzneimittel bei Herzerkrankungen
Wirkstoff: Weißdorn

Anwendungsgebiet von Bomacorin® Weißdorntabletten

  • Nachlassende Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II nach NYHA (New York Heart Association).

Bomacorin® 450 mg Weißdorntabletten N von Hevert ist ein pflanzliches Arzneimittel mit dem Wirkstoff Weißdornblätter mit Blüten-Trockenextrakt. Es ist als Filmtablette erhältlich mit je 450 mg Wirkstoff pro Tablette. Bomacorin® wird auf Empfehlung des Herstellers bei Herzerkrankungen, insbesondere bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens, der Herzinsuffizienz, entsprechend Stadium II der New York Heart Association.

Auf einen Blick:

Weißdornblätter mit -blüten

  • Wirken: positiv auf die Schlagkraft und die Erregungsleitung des Herzens, blutgefäßerweiternd, durchblutensfördernd und verlängernd auf die Erholungszeit der Herzmuskelzellen
  • Können eingesetzt werden bei: nachlassender Herzleistung (Herzschwäche)

Dosierung

Anzeige

Erwachsenen und Kindern ab zwölf Jahren empfiehlt der Hersteller, zwei Mal täglich eine Filmtablette unzerkaut zu den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit einzunehmen.

Bomacorin® 450 mg sollte laut Hersteller mindestens sechs Wochen und maximal sechs Monate eingenommen werden. Der behandelnde Arzt legt nach diesem Zeitraum das weitere Vorgehen fest.

Hinweise

Bei einer bekannten Allergie gegen Weißdorn darf Bomacorin® 450 mg Weißdorntabletten N nicht eingenommen werden. Da bei Kindern, Schwangeren und in der Stillzeit keine ausreichenden Untersuchungen vorgenommen wurden, rät der Hersteller von einer Einnahme bei diesen Personengruppen ab.

Dauern die Beschwerden länger als sechs Wochen an oder bilden sich Wasseransammlungen in den Beinen, empfiehlt der Hersteller, einen Arzt aufzusuchen. Sofortige ärztliche Abklärung ist nötig bei Atemnot oder wenn Schmerzen in der Herzgegend auftreten, die in den linken Arm, den Oberbauch oder in die Halsgegend ausstrahlen.

Risiken und Nebenwirkungen

Nach Herstellerangaben können bei der Einnahme von Bomacorin® selten Magen-Darm-Beschwerden, Schwächegefühl oder Hautausschlag auftreten. In der Regel klingen diese Beschwerden aber innerhalb weniger Tage nach Absetzen des Mittels ab, so der Hersteller. Halten auftretende Nebenwirkung an, suchen Sie bitte Ihren Arzt auf.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie außerdem die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

Packungsgrößen

  • 50 Filmtabletten
  • 100 Filmtabletten
  • 200 (2x 100) Filmtabletten

Hinweis

Dieser Informations­text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Angaben sind ausschließlich zu Informations­zwecken bestimmt und stellen keine Kauf- oder Anwendungs­empfehlung dar. Diese Informationen ersetzen auch nicht die Beratung durch einen Arzt oder Apotheker.
Linda Benninghoff
Geschrieben von Linda Benninghoff , Heilpraktikerin, Journalistin
Zuletzt aktualisiert am 29.04.2015
   Wirksame Pflanzenteile:
Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
Die Herzinsuffizienz ist vor allem in den frühindustrialisierten Ländern eine weit verbreitete Erk…
   Weiterlesen
   Wirksame Pflanzenteile:
Weißdornblätter mit -blüten
Weißdorn auf DocJones.de - der Experte für Heilpflanzen informiert Sie umfassend. Anwendungsgebiet…
   Weiterlesen
Anzeige
Bomacorin® 450 mg Weißdorntabletten N
Abbildung ähnlich mehr und kann bei mehr als einer Packungsgröße oder Darreichungsform abweichen.weniger