Anzeige
Frage zu Verdauungsbeschwerden, Rosmarinblätter-Extrakt, Rosmarin

ab welcher Menge sind Rosmarinprodukte giftig

Hallo,

sie schreiben das Rosmarinblätter ( getrocknet/ gemahlen, oder geschnitten ) bis zu 4-6 Gramm pro Tag innerlich angewendet unbedenklich sind. Andererseits liest man oft, dass Rosmarin in großen Mengen giftig sei. Was sind denn bitte größere Mengen und stimmt das mit der Giftigkeit überhaupt ?

LG Michael 
Sie möchten einen Verstoß melden?
Begründen Sie bitte kurz weshalb:
Antworten zu Verdauungsbeschwerden, Rosmarinblätter-Extrakt, Rosmarin
jacky
Beantwortet von jacky am 22.10.2012 zu Verdauungsbeschwerden, Rosmarinblätter-Extrakt, Rosmarin
0 x
Hmm, diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, aber ich versuchs mal und habe ein bißchen gestöbert.. Wenn man sich nämlich die Inhaltsstoffe des Rosmarins genauer ansieht, ergibt sich daraus eine Spur. Ätherische Öle sind die wichtigsten Inhaltsstoffe im Rosmarin. Für die Anwendung von Rosmarinblättern besteht die Empfehlung, dass die Tagesdosis zwischen 4 und 6 g liegen sollte. Bei der Anwendung dieser Dosis dürfte also nichts passieren. Ich habe allerdings auch gelesen, dass es in seltenen Fällen beim Kontakt mit Rosmarienblättern zu allergischen Reaktionen wie z.B. Hautauschlag kam. Es betraf aber nur einen Mann von 226 Studienteilnehmern. Wenn überhaupt, dann könnte ein erhöhtes Risiko mit Rosmarinprodukten nur beim reinen ätherischen Öl, dannRosmarinöl, bestehen. Es enthält Campher. Der Gehalt an diesem Campher kann im Rosmarinöl zwischen 15 und 50% schwanken. Bei Erwachsenen kann bereits ab einer innerlichen Aufnahme von Campher ab 2 g Vergiftungserscheinungen wie Krämpfe oder rauschartige Zustände bekommen. Säuglinge sollten daher auf gar keinen Fall mit dem Stoff in Berührung kommen
Sie möchten einen Verstoß melden?
Begründen Sie bitte kurz weshalb:


Anzeige